Schüleraustausch Costa Rica: 5 Punkte, wie Alicia den Advent, Weihnachten und Silvester verbracht hat

Alicia aus Niedersachsen verbringt ihr Auslandsjahr mit einem Austausch-Stipendium der Stiftung Völkerverständigung in Costa Rica. Sie berichtet hier über ihre Erfahrungen. Alles zu ihrem Auslandsjahr und zu anderen Austauschschülern in Lateinamerika kann man im Schüleraustausch Blog lesen (www.schueleraustausch-portal.de/blog-lateinamerika)
1 Schüleraustausch Costa Rica: Festival de la Luz. Ein großes Event in der Adventszeit war am 14. Dezember das „Festival de la Luz“ in San José. Schon am frühen Morgen kommen tausende Menschen aus allen Regionen des Landes um einen  guten Platz in der vordersten Reihe zu bekommen. Und obwohl der Beginn erst für Anbruch der Dunkelheit festgesetzt ist, feiern die Ticos das Lichterfestival den ganzen Tag lang. Um 18.00 Uhr werden die Straßenbeleuchtungen im Zentrum ausgeschaltet und ein riesiges Feuerwerk bildet den Auftakt zum Festival de la Luz.
2 Wunderschöne, leuchtende Karossen ziehen durch die Innenstadt von San José. Zwischen den Umzugswagen spielen unzählige Bands und Musikgruppen,  es wird getrommelt und viel getanzt wie zum Beispiel den costaricanischen Volkstanz. Es erinnert ein wenig an den Karneval in Rio.  Während dessen werden in der Innenstadt an Straßenständen Konfettis verkauft und es findet eine riesige Konfettischlacht statt. „Wir haben zwar keinen Schnee, aber wir haben Konfettis!“. Das ist ein atemberaubendes Festival. Ich habe es geliebt!
3 Schüleraustausch Costa Rica: Weihnachtsvorbereitungen im Advent. Danach fingen auch schon die Vorbereitungen für Weihnachten an. Wir haben am 21. Dezember ein geschlachtetes Schwein gekauft und am 22. Dezember dann Tamales selber gemacht. Tamales sind ein Traditionsgericht  in Costa Rica zu Weihnachten. Die Tamales meiner Gastmutter sind die Besten weit und breit! Meine Gastmutter ist sowieso eine super Köchin. Tamales werden aus einer Maismasse gemacht und gefüllt mit Rosinen, Erbsen, Karotten, Paprika, Reis und Fleisch. Für Vegetarier wird statt Fleisch Bohnenbrei genommen. Das Ganze wird mit Pflanzenblättern eingewickelt (sieht aus wie ein kleines Geschenk) und über dem offenen Feuer gekocht. Dabei helfen alle mit und es schmeckt unfassbar lecker!
4 Schüleraustausch Costa Rica: Weihnachten war erlebnisreich, aber kurz. Dann stand auch schon Weihnachten vor der Tür. Hier ist nur der 25. Dezember ein Feiertag. Am 24. Dezember gab es ein großes Weihnachtsessen, und um Mitternacht wurden dann Geschenke ausgepackt. Alles verging wie im Flug, daher war für Heimweh keine Zeit.
5 Schüleraustausch Costa Rica: Jahreswechsel und Silvester. Zum Jahresende bin ich gemeinsam mit meiner Oma, meinem Bruder und einer weiteren Familie für 2 Tage an den Strand gefahren. Wir haben eine Wasserschlacht gemacht und viel getanzt und gesungen. Es war wirklich total schön und wir hatten viel Spaß. Am 31. Dezember waren wir dann rechtzeitig zurück um Zuhause Silvester zu feiern. Silvester haben wir bei unseren Nachbarn auf dem Balkon verbracht, von wo aus man einen Blick über ganz San José hat. Das sah echt wunderschön aus mit den Feuerwerken.
Wo man Austauschorganisationen mit guter Beratung findet. Wer ins Internet sieht, stellt fest: Es gibt sehr viele Austauschorganisationen. Wichtig ist, nur solche Anbieter anzusehen, die sowohl leistungsfähig als auch seriös sind. Am einfachsten und sichersten ist es, wenn man eine vor-geprüfte Anbieter-Auswahl nutzt. Dafür gibt es die Anbieter-Suchmaschine auf dem Schüleraustausch-Portal, das unabhängig informiert: www.schueleraustausch-portal.de/organisationen.Vor der Entscheidung sollte man zusätzlich mit mehreren guten Anbietern persönlich sprechen. Dafür gibt es die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, die deutschen Schüleraustausch-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, die nur seriöse Anbieter zulässt. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht von:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung

An der Reitbahn 1
22926 Ahrensburg
DE
Homepage: https://www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/

Ansprechpartner(in):
Michael Eckstein
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung auch im Internet unabhängige Informationen.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 1
D-22926 Ahrensburg
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de

214 Besucher, davon 1 Aufrufe heute