Vielseitig einsetzbar: Wassergebundene Wegedecke überzeugt vom Großprojekt bis zur Gefällestrecke

Um die Planer und Betreiber von Park- und Gartenanlagen dauerhaft zu begeistern, muss die moderne Wegedecke eine Vielzahl an positiven Eigenschaften mitbringen. Mit ihrer Stabilität und Witterungsbeständigkeit sowie weiteren ästhetischen, wirtschaftlichen und ökologischen Vorzügen erfüllt die Naturstein-Deckschicht PLAZADUR der ostwestfälischen tegra GmbH diese Ansprüche. Durch ihre systemimmanente Wasserdurchlässigkeit wirkt das zu 100 Prozent aus Steinbrüchen stammende Naturmaterial der konstruktiven Flächenversiegelung entgegen. Auf Bindemittel kann dank der Aufbereitung in deutschlandweit sechs tegra-Werken gänzlich verzichtet werden.
Von den zahlreichen Vorteilen können sich seit dem Jahr 2004 beispielsweise die Verantwortlichen und Besucher des weltberühmten Großen Gartens in Dresden überzeugen. Im Werk Beiersdorf/Sachsen entstehen die zeitgemäßen Naturbaustoffe für kontinuierliche Erneuerungen der bereits 1676 von den damaligen sächsischen Kurfürsten ins Leben gerufenen weitläufigen Parkanlage. Heute zählt neben Naturschutz, Wirtschaftlichkeit und Qualität auch die Denkmalpflege zu den Kriterien der Planer. Die Naturstein-Deckschicht PLAZADUR kam dabei den ursprünglichen Zuständen am nächsten. Das breite Farbspektrum der Natursteinkörnungen unterstützt auch optisch die denkmalgerechte Erhaltung der Anlage: Mit der Farbnuance „grau-beige-gelb“ wurde ein geeigneter Farbton gefunden, der die historische Bauweise aufgreift, doch dieses Produkt passte ebenso mit seinen bauphysikalischen Eigenschaften ins Konzept. Als optimale Ergänzung wurde bei tegra Beiersdorf schließlich eigens die dynamische Schicht BERGOLIT in der entsprechenden Farbgebung entwickelt. Auf einer Gesamtfläche von rund 120.000 Quadratmetern trotzen heute rund 25.000 Tonnen wassergebundene Wegedecke sowie dynamische Schicht den hohen Belastungen durch Wind und Wetter sowie große Besucherzahlen.
Dank TEGSTAB, dem natürlichen, wasserdurchlässigen Bindemittel von tegra, ist PLAZADUR darüber hinaus auch für besondere Belastungen bestens gewappnet. Der umweltfreundliche Zusatz besteht aus einem organischen Pulver, das der Wegedecke bei Bedarf werksmäßig beigemischt werden kann. Selbst auf Gefällestrecken mit einer Steigung von bis zu 15 Prozent oder unter Belastung durch Fahrzeuge wird die wassergebundene Wegedecke so zu einer noch stabileren, widerstandsfähigeren Lösung – und bleibt bei fachgerechtem Einbau selbst bei Starkregen gut in Form.

Veröffentlicht von:

tegra GmbH

Werningshof 4
33719 Bielefeld
Deutschland
Telefon: 0521-92473-13
Homepage: http://www.tegra.de

Ansprechpartner(in):
Bettina Peters
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Als Spezialist für natürliche mineralische Beläge fertigt die tegra GmbH in sechs eigenen Produktions-stätten vielseitige Spezialbaustoffe für den Garten- und Landschaftsbau sowie unterschiedlichste Sportflächen. Zur Produktpalette im GaLa-Bereich zählen neben Wegebelägen, Vegetationstrag-schichten und vielem mehr auch werksgemischte Baumsubstrate, Ziersplitte und Gabionensteine sowie umfassendes Zubehör. Im Fokus des 1995 gegründeten Unternehmens mit Hauptsitz im ostwestfälischen Bielefeld stehen höchste Qualitätsstandards, eine ausgefeilte Transportlogistik und die praxisorientierte Fachberatung.



Informationen sind erhältlich bei:

Bettina Peters - Text, PR und mehr

Tel. 05207-9297204

info@bp-text.de

www.bp-text.de

285 Besucher, davon 1 Aufrufe heute