Schüleraustausch USA, weltweit 2021 und Corona: Gibt es Stipendien der Anbieter für das Auslandsjahr?

Schüleraustausch, das Auslandsjahr in den USA oder einem der anderen rund 50 Reiseziele weltweit, ist für junge Leute attraktiv und begehrt. Der Auslandsaufenthalt ist allerdings auch mit erheblichen Kosten verbunden. Diese Kosten sind von der Familie des Schülers zu tragen. Daher sind viele junge Leute an Fördermitteln interessiert. Eine wichtige Finanzierungsquelle können Stipendien sein. Vor dem Hintergrund der Corona Pandemie stellt sich die Frage: In welchem Umfang werden die Austauchorganisationen Stipendien für 2021 vergeben?
1 Schüleraustausch Stipendien: Wer vergibt Stipendien? Die Schüleraustausch Stipendien Datenbank (www.schuleraustausch-portal/stipendien) zeigt: Es gibt mehrere hundert Stipendien-Geber, die weit über eintausend Stipendien für den Schüleraustausch bieten. Man kann diese Stipendien-Geber unterscheiden: die Austauschorganisationen (Anbieter-Stipendien), Stipendien von Institutionen, die mit bestimmten Anbietern verbunden sind, so dass faktisch die Austauschfirma über die Vergabe entscheidet, staatliche Stellen sowie unabhängige Institutionen, wie die gemeinnützige Stiftung Völkerverständigung.
2 Schüleraustausch Stipendien: Wie vergeben die Anbieter ihre Stipendien? Die Austauschorganisationen vergeben Stipendien für Angebote aus ihrem jeweiligen Programm. Daher vergeben sie die Stipendien an die Schüler, die mit ihnen ins Ausland gehen. Der Ablauf ist normalerweise so, dass die Schüler, die bei der Organisation fest gebucht haben, sich auf eines der Stipendien des Anbieters bewerben können.
3 Schüleraustausch Stipendien: Der Wettbewerb der Schüler um die Anbieter-Stipendien. Wer sich für einen Anbieter entschieden hat, hat danach in Bezug auf Stipendien einen Vorteil: Der Kreis der möglichen Bewerber ist auf die Kunden dieses Anbieters begrenzt. Wie hoch die Chancen in der Praxis sind, hängt natürlich vom Fördervolumen ab.
4 Schüleraustausch Stipendien: Woher kommt das Geld für die Anbieter-Stipendien? Meistens erfolgt die Finanzierung der Stipendien bei den Anbietern in Form einer Kooperation: Die Austauschfirma in Deutschland wirbt bei ihren Partnern im Ausland Stipendien ein im Sinne einer Reduzierung des Preises für den Aufenthalt. Das kommt z.B. bei privaten High Schools öfters vor, für die das Stipendium eine gute Möglichkeit ist, für sich zu werben. Die Austauschorganisation in Deutschland ergänzt das Fördervolumen dann, insbesondere um eigene Leistungen bzw. deren finanzielles Äquivalent.
5 Schüleraustausch Stipendien: Wie sich Corona auf die deutschen Austauschorganisationen auswirkt. Mit der Corona-Krise sind die Möglichkeiten und Interessen der Förderer verändert worden: Die deutschen Austauschorganisationen leiden derzeit sehr stark unter den Bedingungen, weil Reisen storniert wurden, weil die Nachfrage zeitweise stark eingebrochen ist und weil unklar ist, wann die Reisemöglichkeiten wieder in vollem Umfang zur Verfügung stehen. Daher werden ihre Möglichkeiten, Stipendien aus eigenen Mitteln zu finanzieren, zumindest im Jahr 2021 reduziert sein.
6 Schüleraustausch Stipendien: Wie sich Corona auf die ausländischen Partner der Anbieter auswirkt. Die Austauschorganisationen und privaten High Schools im Ausland erleiden durch Corona im Moment ebenfalls erhebliche Einnahmeausfälle. Das vermindert ihre Fördermöglichkeiten. Auf der anderen Seite haben viele deutsche Schüler ihre Auslandsaufenthalte um eine Jahr auf 2021/2022 verschoben. Diese Plätze sind belegt. Hinzu kommt, dass die Bereitschaft der Familien im Ausland, Gastschüler aufzunehmen in Krisenzeiten zurück gehen. Das wirkt sich dort besonders stark aus, wo die Gastfamilien für ihren Aufwand (Kost, Logis) keinen Ersatz bekommen, wie beim USA Classic Programm. Daher wird die Anzahl verfügbarer Plätze dadurch weiter reduziert. Die privaten High Schools werden also tendenziell mehr Nachfrage haben und somit weniger Anreiz, in Form von Stipendien für sich zu werben.
7 Schüleraustausch und Stipendien: Die Chancen auf Anbieter-Stipendien für 2021. Wenn man alles zusammen betrachtet, werden die Chancen der Schüler, Anbeter-Stipendien für den Schüleraustausch zu bekommen, für 2021 zurückgehen. Was bedeutet das für die Finanzierung des Auslandsjahres? Auf der Seite der Stipendien können die Schüler sich stärker um die staatlichen Fördermittel und die Freien Stipendien bemühen. Auf der anderen Seite kann man den Finanzierungsbedarf auch reduzieren, indem man intensiv nach günstigen Angeboten sucht.
8 Schüleraustausch: Wie man die gute und günstige Organisation findet. Wer ins Internet sieht, stellt fest: Es gibt sehr viele Anbieter. Wichtig ist, nur solche Anbieter anzusehen, die sowohl leistungsfähig als auch seriös sind. Am einfachsten und sichersten ist es, wenn man eine vorgeprüfte Anbieter-Auswahl nutzt. Dafür gibt es die Anbieter-Suchmaschine auf dem Schüleraustausch-Portal, das unabhängig informiert (www.schueleraustausch-portal.de/organisationen. Vor der Entscheidung sollte man zusätzlich mit mehreren guten Anbietern persönlich sprechen. Dafür gibt es die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, die deutschen Spezialmessen für Schüleraustausch und Gap Year der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, die nur seriöse Anbieter zulässt. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Veröffentlicht von:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung

An der Reitbahn 1
22926 Ahrensburg
DE
Homepage: https://www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de

Ansprechpartner(in):
Michael Eckstein
Herausgeber-Profil öffnen


      

Firmenprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung auch im Internet unabhängige Informationen.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 1
D-22926 Ahrensburg
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de

Zuletzt veröffentlicht:

Schüleraustausch USA und weltweit in Corona-Zeiten: Wie ist ein Auslandsjahr mit 19 Jahren machbar? - 6. August 2020

Schüleraustausch und Corona: Länder in Europa werden 2021 für junge Leute interessanter - 29. Juli 2020

Schüleraustausch USA und weltweit: 5 Bedingungen, wie Schüler ihre High School selbst wählen - 28. Juli 2020

Schüleraustausch: Wie lange sollte man ins Ausland gehen, um gut Englisch zu lernen? - 27. Juli 2020

Schüleraustausch USA und Corona: Es gibt wieder Visa – 7 Punkte für das Auslandsjahr 2020 - 26. Juli 2020

Schüleraustausch 2021 nach Corona: Sollte man sich bei mehreren Organisationen gleichzeitig bewerben? - 23. Juli 2020

Schüleraustausch USA und weltweit 2021 nach Corona: 6 Punkte, wie Schüler das Reiseziel auswählen können - 21. Juli 2020

Schüleraustausch 2021: 6 Punkte für den Vergleich zwischen den USA und Japan - 20. Juli 2020

Schüleraustausch USA mit Abschluss in den USA: High School Diploma oder International Baccalaureate? - 20. Juli 2020

Schüleraustausch USA mit Schulabschluss? 8 Punkte zum High School Diploma - 16. Juli 2020


    Auch interessant: