Schüleraustausch: Die verschiedenen Regionen Kanadas und ihre Besonderheiten – 8 Punkte im Vergleich

1 Schüleraustausch Kanada: Die Vielfalt des Landes bietet Wahlmöglichkeiten. Kanada gehört von der Fläche her zu den größten Länder der Welt. Mit knapp 40 Mio. Einwohnern ist das Land insgesamt gesehen dünn besiedelt. Die meisten Menschen leben allerdings im Süden des Landes. Das Land ist nicht nur von der Natur her vielfältig, sondern auch in Bezug auf wichtige Aspekte der Lebensbedingungen. Daher macht es für die Schüler ehr wohl einen Unterschied, in welcher Region sie ihre Auslandsfahrer in Kanada verbringen.
2 Schüleraustausch Kanada: Die geografische Lage der Regionen. Die für den Schüleraustausch vor allem interessanten Gebiete liegen in den zehn Provinzen im Süden von Kanada. Die Territorien im Norden kommen schon wegen der geringen Bevölkerungsdichte dafür kaum in Betracht. Für die Lage der Provinzen ist vor allem wichtig, ob sie an der Küste leben oder im Binnenland. Die Provinzen am Meer sind bei den Schülern besonders im Blick: British Columbia im Westen und an der Atlantikküste Québec, Neufundland und Labrador, New Brunswick, Nova Scotia, Prince Edward Island. Dagegen liegen die Provinzen Alberta, Manitoba, Ontario und Saskatchewan im Binnenland.
3 Schüleraustausch Kanada: Bevölkerungsdichte und die Metropolen. Die Regionen mit den größten Bevölkerungszahlen gruppieren sich um die Großstädten Toronto, Montreal und Vancouver. Mit Toronto verfügt Kanada über eine der weltweit führenden Metropolen.
4 Schüleraustausch Kanada: Besondere Natur-Attraktionen. Außer den Küstenregionen und den Territorien im Norden gibt es eine ganze Reihe von Anziehungspunkten der Natur, die auch für die Schüler interessant sind: Das sind sowohl die Rocky Mountains als auch die Lage an den Großen Seen oder am Sankt-Lorenz-Strom.
5 Schüleraustausch Kanada: Die Sprachen. Wer das Auslandsjahr in Kanada plant, hat die Auswahl zwischen den Weltsprachen Englisch und Französisch. Auch, wenn beide Sprachen im ganzen Land gleichberechtigte Amtssprachen sind, gibt es im Alltag klare Schwerpunkte. Die englischsprachigen Provinzen vorherrschend: Alberta, British Columbia, Manitoba, Neufundland und Labrador, Nova Scotia, Ontario, Prince Edward Island und Saskatchewan.
6 Schüleraustausch Kanada: Das Bildungssystem. Das Bildungssystem Kanadas ist weltweit anerkannt und führend. Die Wurzeln liegen vor allem im englischen Bildungssystem. Heute sind High Schools der Standard, die als Gesamtschulen „Schulen für alle“ sind. Besondere Kennzeichen des Bildungssystems sind das hohe Ausbildungsniveau und die gute Integrationsleistung für Menschen aus anderen Ländern und Kulturen. Das hat sicher auch damit zu tun, dass Kanada weltweit eines der Länder mit der höchsten Zuwanderung ist. Der Vorteil dieser Aspekte ist, dass auch internationale Schüler normalerweise gut und schnell in die Gemeinschaft aufgenommen werden. Regionale Unterschiede zwischen den Bildungssystemen der Provinzen sind ausgeprägt, weil Kanada ein föderales Bildungssystem hat. Die Provinz Albert ist dafür ein gutes Beispiel: Als rohstoffreiche Provinz verfügt die Provinz über Mittel, die das Bildungssystem investiert werden und dazu beitragen, dass die Provinz innerhalb von Kanada als führend gilt.
7 Schüleraustausch Kanada: Die Hauptziele internationaler Schüler. Die begehrtesten Ziele bei den jungen Leuten sind British Columbia und der Großraum Toronto. Vor allem rund um Vancouver ist die Anzahl internationaler Schüler an den High Schools teilweise sehr hoch.
8 Schüleraustausch Kanada und die Entscheidung der Schüler für die beste Region. Für die Vorbereitung des Auslandsjahres bietet die Vielfalt Kanadas gute Optionen. Für die Auswahl der Region können die Schüler ihre Kriterien präzisieren und dann zielgerichtet entscheiden.

Veröffentlicht von:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung

An der Reitbahn 1
22926 Ahrensburg
DE
Homepage: https://www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de



Ansprechpartner(in):
Michael Eckstein
Herausgeber-Profil öffnen


      

Firmenprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung auch im Internet unabhängige Informationen.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 1
D-22926 Ahrensburg
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de


    Auch interessant: