Kid-Coins: Kinder brauchen Strukturen – gerade jetzt: Digitale Innovationen helfen Familien durch die Krise

Düsseldorf, 29. Juni 2021 Schüler in Deutschland haben mehr als die Hälfte des Präsenzunterrichts seit Beginn der Pandemie verpasst, Kitas waren teilweise geschlossen. Kultur- und Sportangebote fielen aus. Vieles, was Familien Struktur und Kindern Halt gibt, war somit gestrichen. Das hat auch der Bund erkannt, der erst kürzlich sein Milliarden Corona-Hilfspaket für Kinder schnürte. Doch während der Pandemie sind auch viele Initiativen, spannende Projekte und Ideen entstanden, die dabei helfen, die familiären Herausforderungen zu meistern und Schäden zu mindern. Dazu gehören digitale Tools, die das Familienleben besser strukturieren sollen. Ein Beispiel hierfür ist Kid-Coins, eine Familien App, die von einem Düsseldorfer Start-Up entwickelt wurde und innerhalb weniger Monate über 20.000 User generierte. „Wir bekommen großartiges Feedback von unseren Usern. Ich bin sehr glücklich, dass meine Idee mit der App für so viele Familien eine echte Hilfe ist“, freut sich Phillipe Münzenmaier, Geschäftsführer der Kid-Coins GmbH, der selbst Vater von drei Kindern ist.

Digitale Werkzeuge für Familien

Die Liste der digitalen Angebote für Familien ist lang und vielfältig. Von der Hausaufgabenhilfe über gemeinsame Terminkalender bis hin zum virtuellen Babysitter. Was sie alle gemein haben, ist das Ziel, die komplexe Familienorganisation in den Griff zu bekommen. Das Leben zwischen Terminen, Schule, Erziehung, Haushalt, Arbeit und Quality Time mit den Kindern soll nicht nur funktionieren, sondern möglichst auch harmonisch ablaufen. Die App Kid-Coins bündelt und strukturiert die tägliche Organisation über verschiedene Funktionen an einem Ort. Es gibt einen gemeinsamen Terminkalender, digitale Einkaufslisten und eine Family-Foto-Wall. Zudem wird spielerische Motivation über ein Token System, mit dem auch in der Kinder-Psychologie gearbeitet wird, erreicht. Kinder können für erledigte Aufgaben digitale Coins sammeln und gegen kleine Wünsche eintauschen.
Wie Kid-Coins Familien unterstützen kann, um wichtige Strukturen für Kinder zu schaffen, berichtet auch der Kinder- und Jugendpsychiater Dr. med. Filip Caby: „Eine solche App kann man sehr dafür empfehlen, um regelmäßig über Wünsche, Anforderungen und Ziele zu sprechen und gemeinsam in der Familie eine Alltagsstruktur zu beschließen. Das bringt auch die Eltern aus der Rolle des ständig Mahnenden heraus. Zudem unterstützt dieses System das perspektivische Denken der Kinder und stärkt die Disziplin bei familiären Aufgaben.“

Die schnellen Wechsel der vergangenen Monate zwischen Distanzunterricht, Präsenzunterricht, Quarantäne-Zeiten und seit kurzem wieder voller Beschulung haben zudem Familien beständig mit der Neuformierung von Abläufen konfrontiert. Gründer Münzenmeier ist sich sicher: „Digitale Tools sind dafür kein Allheilmittel und kein Ersatz für wertvolle Gespräche, aber sie sind eine praktische Ergänzung und können eine wertvolle Hilfe sein.“

Und das sagen die Kid-Coins User:

Wir sind wirklich total glücklich darüber, die App ausprobiert zu haben. Aufgrund meiner pädagogischen Ausbildung stehe ich derartigen Belohnungssystemen oft etwas kritisch gegenüber, aber hier bin ich positiv überrascht. Das Tolle ist: Alle Aufgaben und Wünsche lassen sich ganz frei und individuell gestalten. Deshalb haben wir uns auch als Familie zusammengesetzt und entschieden, welche Aufgaben wichtig sind, wer was helfen und sich wo einbringen kann, aber auch, was die Kinder sich im Gegenzug von uns wünschen. Besonders in diesen Zeiten habe ich das Gefühl, dass es unseren Kindern guttut Erfolge zu sehen. Wir benutzen die App außerdem dazu, über Bedürfnisse in unserer Familie zu reden und auch unsere Erfolge als Eltern sichtbar zu machen. Eine wirklich gute Familien-App die, den Familienalltag wirklich etwas einfacher macht und darüber hinaus zum Austausch innerhalb der Familie anregt. (Pola Westphal, Hamburg)

Dank "Kid-Coins" lassen sich spielend leicht Aufgaben im Haushalt zuteilen und verwalten. Wir haben die App am meisten mit unserem Großen genutzt (7 Jahre). Als Aufgaben haben wir z. B. Spülmaschine ausräumen, Tisch decken, Zusatzaufgaben für die Schule, Zimmer aufräumen und Müll rausbringen hinterlegen. Jeder Aufgabe werden sogenannte Coins zugeordnet, die Höhe der Coins kann man selbst festlegen. Hat man genügend Coins erreicht, kann der Wunsch erfüllt werden. Das gilt übrigens auch für die Eltern. Weiter tolle Features dieser App sind die Einkaufsliste und die Familiy Wall. Auf der Familiy Wall lassen sich aktuelle Schnappschüsse festhalten und für jeden aus der Familie zugänglich machen. Die Einkaufsliste war ist super hilfreich und hat uns bereits einiges an Papier gespart. (Tanja Ochs, Karlsruhe)

Kid-Coins ist quasi das Reward Chart der Zukunft und eine App für die ganze Familie. Die App motiviert Kinder und Jugendliche ihre täglichen Aufgaben zu erfüllen und unterstreicht das Erfolgserlebnis. Man kann die App auf mehreren Endgeräten installieren und zeitgleich darauf zugreifen, jedes Familienmitglied hat seinen eigenen Bereich sowie einen gemeinsamen Bereich zum Austausch von Fotos und Nachrichten, einem Familien-Kalender und die Einkaufsliste. (Janine Nagy, Wiesbaden)

Hintergrund

Der Düssseldorfer Phillipe Münzenmaier, Gründer und Geschäftsführer der Kid-Coins GmbH, hat drei Kinder und kennt die täglichen familiären Herausforderungen nur zu gut. Seine Idee zu der App ist zunächst analog in der eigenen Familie entstanden. Für den digitalen Start überzeugte er erfahrene Unterstützer, wie u.a. Marcus Stahl (Boxine/ tonies) und Dr. Jürgen Wolff (Gründer Mercedes Pay). Im Mai 2020 ging er mit seiner App erstmals live. Heute hat Kid-Coins bereits über 20.000 User gewonnen. Unter der Dachmarke Made4Families plant Münzenmaier weitere spannende Angebote für Familien.

Veröffentlicht von:

Seidensticker Kommunikation

Scheibenstr. 45
40479 Düsseldorf
DE
Homepage: https://www.seidensticker-kommunikation.de

Ansprechpartner(in):
Seidensticker Kommunikation
Pressefach öffnen

13 Besucher, davon 1 Aufrufe heute