Schüleraustausch in Irland: Schuljahr, Schultag, Schulfächer und das Leben an der High School

Schüleraustausch in Irland: Das Auslandsjahr an einer High School-Jahr auf der grünen Insel
Irland ist ein attraktives Land: die freundlichen Menschen, Kultur, Natur und Klima laden Gäste ein. Als Ziel für den Schüleraustausch wird Irland auch wegen des guten Bildungssystems immer bekannter und beliebter, weil man in Irland gutes Englisch lernen kann und die High Schools viele Möglichkeiten für die Gastschüler bieten.
Schüleraustausch in Irland: Das Schuljahr
Das Schuljahr beginnt in Irland am 1. September und endet am 31. Mai. Das Schuljahr in Irland ist in Trimester eingeteilt: Das erste Trimester dauert bis Weihnachten. Das zweite Trimester geht bis Ostern. Nach Ostern folgt das dritte Trimester.
Der Schultag an der High School in Irland
Die High Schools in Irland sind Ganztagsschulen. Die Klassenstärke liegt im Schnitt bei 17 Schülern, so dass dich die Lehrer intensiv und individuell fördern können.
Der Unterricht beginnt um 9 Uhr und endet nachmittags um 16 Uhr. Nach drei Unterrichtsstunden gibt es normalerweise eine kleine Pause von 15 Minuten und nach weiteren 3 Stunden die große Mittagspause von 30 bis 40 Minuten.
In der Schule herrscht während deines Schüleraustausches Uniform-Pflicht. Dazu gehören Hemd, Krawatte, Stoffhose beziehungsweise Rock, Jacke oder Blazer und ein Pullover in den Farben der Schule.
Die Schulfächer an der High School in Irland
Als Kernfächer belegen irische Schüler pro Jahr sechs bis acht Kurse. Neben den Pflichtkursen Mathematik und Englisch gibt es ein großes Angebot an Wahlfächern, die wir in Deutschland nicht als Schulfächer kennen. Die Bandbreite reicht von Holzbearbeitung über Technisches Zeichnen und Gesundheit bis hin zu IT, Rhetorik, Wirtschaft, Film und Design.
Im Transition Year, in das Austauschschüler/innen ab 15 normalerweise eingestuft werden, geht es neben akademischen Fächern auch um praxisorientiertes Wissen, vermittelt in Wahlfächern wie Gartenbau, Technisches Zeichen oder IT Education.
Weitere Möglichkeiten bieten die extracurricularen Angebote nach dem Unterricht. Hier unterscheiden sich die High Schools erheblich. Die Angebote reichen von Chor, über Theater über Survival-Trainings, Kunst bis zu Sportarten wie Gaelic Football, Hurling, aber auch Fußball, Schwimmen, Tanzen, Klettern. Falls eine High School selbst nur wenige Sportangebote macht, kann man dies außerhalb der Schule organisieren. Die örtlichen Sportvereine haben dafür oft gute Angebote.
Das Schulleben an der High School in Irland
Eine Besonderheit der High School in Irland ist, dass sie auch über das fachliche Lernen hinaus für die Schüler und Familien ein wichtiger Ort sind. Die Lehrkräfte gelten als sehr engagiert, die den Unterricht attraktiv gestalten. Durch die lange Schulzeit am Tag und die extracurricularen Angebote ist die High School in der Woche der Fixpunkt der Schüler/innen.
Schüler bekommen eine individuelle Förderung, die sich nach ihren Interessen, Talenten und Begabungen richtet. Hinzu kommt eine besonders angenehme Lernatmosphäre, die durch Respekt und Teamwork bestimmt wird.
An vielen High Schools in Irland kommt ein „internationaler Flair“ dazu, weil der Anteil ausländischer Schüler oft hoch ist. Die „Internationals“ kommen aus vielen Ländern Europas, vor allem auch aus Südeuropa. Der Anteil der Schüler aus Deutschland ist teilweise ebenfalls hoch.
Schüleraustausch in Irland: Was für deutsche Schüler zur High School wichtig ist
Die zeitliche Gliederung des Schuljahres ermöglicht die Wahl, entweder für ein, zwei oder drei Terms nach Irland zu gehen.
Austauschschüler können sowohl auf eine gemischte als auch auf eine katholische Mädchen- oder Jungenschule kommen. Außerdem gibt es Schulen mit Unterbringung im Internat.
Austauschschüler werden in Irland entweder im Transition Year unterrichtet oder in den ersten beiden Jahren der Oberstufe.
Die große Auswahl an Schulfächern und zusätzlichen „activities“ bieten den Austauschschülern die Chance, Themen und Fächer zu erkunden, die sie von der Schule in Deutschland nicht kennen.
Die Auswahl der Region bzw. der High School kann man, je nach dem gewählten Austauschprogramm, erreichen, dass man an eine High School kommt, die wenige internationale Schüler aufnimmt.
Informationen und Tipps für den Weg zum Schüleraustausch auf eine High School in Irland
Einen Überblick zum Schüleraustausch in Irland mit einem 11-Schritte-Plan für den Weg in den Schüleraustausch gibt es auf dem AUF IN DIE WELT-Portal (www.aufindiewelt.de/irland)
Persönliche Informationen und Tipps zum Schüleraustausch in Irland bekommen junge Leute und ihre Familien auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung.
Schüleraustausch Irland Informationen und Praxis-Tipps
Einen Überblick zum Schüleraustausch in Irland gibt es auf dem AUF IN DIE WELT-Portal (www.aufindiewelt.de/irland). Persönliche Informationen und Tipps zum Schüleraustausch in bekommen junge Leute und ihre Familien auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung. Außerdem bietet die Stiftung wöchentlich einen Überblick zu Schüleraustausch Messen und Stipendien als kostenfreies Webinar (www.aufindiewelt.de/webinar) und die Anleitung für das Auslandsjahr im Schüleraustausch Online Kurs (www.aufindiewelt.de/kurs).
Schüleraustausch Irland und empfehlenswerte Austauschorganisationen
Wer ins Internet sieht, stellt fest: Es gibt sehr viele Anbieter für den Schüleraustausch. Die Auswahl ist für Irland nicht so groß wie für andere englischsprachige Länder, aber auch hier haben die Schüler eine gute Auswahl. Wichtig ist, nur solche Anbieter anzusehen, die sowohl leistungsfähig als auch seriös sind. Am einfachsten und sichersten ist es, wenn man eine vorgeprüfte Anbieter-Auswahl nutzt. Dafür gibt es die Anbieter-Suchmaschine auf dem AUF IN DIE WELT-Portal, das unabhängig informiert (www.aufindiewelt.de/organisationen). Vor der Entscheidung sollten die Schüler zusätzlich mit mehreren seriösen Anbietern persönlich sprechen. Dafür gibt es die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, die teilweise online stattfinden. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Veröffentlicht von:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung

An der Reitbahn 1
22926 Ahrensburg
Deutschland
Homepage: https://www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/

Ansprechpartner(in): Michael Eckstein
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung auch im Internet unabhängige Informationen.

Informationen sind erhältlich bei:

Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 1
D-22926 Ahrensburg
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de

4 Besucher, davon 1 Aufrufe heute