MCM Investor Management AG: Immobilien-Verrentung als Alternative

  • Aktualisiert vor4 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 422Wörter
  • 138Leser

Eine Immobilie als Altersvorsorge macht Sinn

Magdeburg, 09.04.2022. Die Preise am deutschen Immobilienmarkt steigen stetig und schon eine kleine Immobilie hat teilweise einen hohen Wert und ist eine gute Altersvorsorge. Wer also im Alter noch Geld aus dem Eigenheim schöpfen will, kann über einen Teilverkauf, Leibrenten-Modelle oder eine Umkehr-Hypothek nachdenken. Verbraucherschützer raten aber dringend dazu, sich im Vorfeld gut beraten zu lassen. Nicht selten passiert es im Alter, dass Menschen zwar genug Geld zum Leben haben, aber ihre Rente gerne aufstocken würden, um größere Anschaffungen, Reisen oder Hobbys zu finanzieren. Eine Immobilie im Alter komplett zu verkaufen, birgt auch Risiken. Gerade im Alter wollen viele Menschen in ihrem gewohnten Umfeld bleiben, wenn auch als Mieter.

Immobilien-Verrentung als Alternative

„Durch die Immobilien-Verrentung kann man also die Rente aufbessern, ohne aus der eigenen Immobilie ausziehen zu müssen. Die Nachfrage in diesem Bereich wird immer größer. Alternativen sind Leibrenten-Modelle, die Umkehr-Hypothek und der Teilverkauf. Für den Anteil, der verkauft wird, zahlt der Immobilieneigentümer ein Nutzungsentgelt, wenn er in der Immobilie wohnen bleiben möchte. Wenn man aber noch beispielsweise zehn Jahre im Eigenheim wohnen bleiben will, kommen schnell hohe Beträge zustande, sodass man abwägen muss, wann und wie lange sich ein Teilverkauf lohnt. Man sollte dich hier unabhängig beraten lassen“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG.

Wert des Eigenheims kennen

Bei der Leibrente verhält es sich so, dass man eine monatliche Summe ausgezahlt bekommt, der sich aus dem Wert der Immobilie sowie der Lebenserwartung berechnet. Hingegen fungiert die Umkehr-Hypothek als Sicherheit für eine monatliche oder einmalige Kreditzahlung. „Ein besonders wichtiger Faktor sind die enormen Wertsteigerungen bei Immobilien deutschlandweit. Junge Menschen können also bereits jetzt für das Alter planen. Heutzutage hätten sich Rentner nicht vorstellen können, dass ihre Immobilie einmal so einen hohen Wert haben würden. Betongold ist eine Absicherung, die sonst fast keine Kapitalanlage am Markt bietet“, so die MCM Investor Management AG aus Magdeburg.

Mehr Informationen unter http://mcm-immobilien-mcm-ag.blogspot.de/ und http://www.mcm-investor.de

Die Magdeburger MCM Investor Management AG (MCM) konzentriert sich vorrangig auf die Sanierung und den Neubau von Wohnimmobilien. Bisherige Investitionsstandorte sind Berlin, Leipzig, Magdeburg, Chemnitz und Halle. Neben dem An- und Verkauf von Immobilien ist MCM auch auf die langfristig orientierte Bewirtschaftung und die weitere Weiterentwicklung von Immobilien ausgerichtet. Die hierzu notwendige Haus- und WEG-Verwaltung werden neben dem Asset- und Bau-Management jeweils für Eigen – und Drittbestände angeboten.

Wie die eigene Immobilie zur Altersvorsorge beiträgt

Veröffentlicht von:

MCM Investor Management AG

Klausenerstraße 16
39112 Magdeburg
Deutschland
Telefon: 0391 – 5 36 45 410
Homepage: http://www.mcm-investor.de

Avatar Ansprechpartner(in): Enrico Selig
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

Die Magdeburger MCM Investor Management AG (MCM) konzentriert sich vorrangig auf die Sanierung und den Neubau von Wohnimmobilien. Bisherige Investitionsstandorte sind Berlin, Leipzig, Magdeburg, Chemnitz und Halle. Neben dem An- und Verkauf von Immobilien ist MCM auch auf die langfristig orientierte Bewirtschaftung und die weitere Weiterentwicklung von Immobilien ausgerichtet. Die hierzu notwendige Haus- und WEG-Verwaltung werden neben dem Asset- und Bau-Management jeweils für Eigen - und Drittbestände angeboten.

 

Informationen sind erhältlich bei:

MCM Investor Management AG
Klausenerstraße 16
39112 Magdeburg
Telefon:  0391 – 5 36 45 410
Ansprechpartner: Enrico Selig
E-Mail: enrico.selig@mcm-investor.de  
Web: http://www.mcm-investor.de