Weg mit der Werbung!

Möchten Sie lieber ungestört und ablenkungsfrei die Inhalte auf fair-NEWS erkunden?

Das Ad-Free-Angebot gibt es schon ab 1,99 € für .

Nein, danke. Lieber

Kupfer – Überschuss oder Defizit

Für die von den Regierungen angestrebten Zukunftsaufgaben werden große Mengen Kupfer nötig sein.Das Konjunkturmetall Kupfer leidet, wenn die Konjunktur schwächelt. Rezessionen tun dem Metall nicht gut. Aber lassen Rezessionen nach, zudem wird die durch den Klimawandel verursachte Kupfernachfrage steigen, dann könnte ein Defizit entstehen. Zwar ist die International Copper Study Group noch vor einigen Monaten von einem Kupferüberschuss ausgegangen, doch Einiges spricht eher für ein Defizit. Anfang 2023 soll sich laut Schätzungen das rötliche Metall im Defizit befunden haben. Denn im zweitstärksten Produzentenland Peru sorgten Proteste für nicht unerhebliche Einbußen bei der Produktion. Im Vergleich zum Dezember 2022 ist im Monat Januar 2023 laut dem Energie- und Bergbauministerium ein Minus von 21 Prozent zu verzeichnen. Die anerkannte Rating-Agentur Fitch etwa sieht für das laufende Jahr einen Nachfrageüberhang und damit eine positive Preisentwicklung beim Kupfer. Damit ist Fitch bei weiten nicht allein, viele Banken, Bergbaugesellschaften und auch andere Rating-Agenturen sehen dies ebenso.

Und der aktuelle Rückgang des Kupferpreises darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Zukunft viel Kupfer brauchen wird. Auch wenn gerade eine konjunkturelle Schwächephase auf den Preis drückt. Fitch sieht nicht nur für dieses Jahr, sondern auch für die weiteren Jahre ein Defizit voraus. Das Angebot werde die Nachfrage nicht bedienen können. Bis 2030 könnte so ein Defizit von neun Millionen Tonnen Kupfer entstehen, denn die Elektrifizierungswelle rollt. Gut also für Unternehmen, die Kupfer in ihren Projekten besitzen, so wie etwa Hannan Metals oder Torq Resources.

Hannan Metals – https://www.rohstoff-tv.com/play/bergbau-nachrichten-mit-alpha-lithium-hannan-metals-goldroyalty-und-targa-exploration/ – arbeitet an seinem aussichtsreichen San Martin Kupfer-Silber-Projekt in Peru. Das Kupfer-Gold-Projekt Valiente (Peru) und ein Zink-Silber-Projekt in Irland runden das Portfolio ab.

Torq Resources – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/torq-resources-inc/ – ist in Chile im Besitz hervorragender Beteiligungen im Kupfer- und Goldbereich.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Hannan Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/hannan-metals-ltd/ -) und Torq Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/torq-resources-inc/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

JS Research

Bergmannsweg 7a
59939 Olsbeg
Deutschland
Telefon: 017155515639
Homepage: http://www.js-reserch.de

Ansprechpartner(in): Jörg Schulte
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

-

Informationen sind erhältlich bei:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsbeg

fon ..: 015155515639
web ..: www.js-reserch.de
email : info@js-research.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: