RAMPF gründet neues Unternehmen: RAMPF Advanced Polymers

Die internationale RAMPF-Gruppe wird zu Beginn des kommenden Geschäftsjahres am 1. Juli 2024 ein neues Unternehmen gründen: die RAMPF Advanced Polymers GmbH & Co. KG. Das Unternehmen vereint die Kernkompetenzen RAMPF Eco Solutions, RAMPF Polymer Solutions und RAMPF Tooling Solutions zu einer noch stärker auf Nachhaltigkeit fokussierten Einheit.

Durch den Zusammenschluss der drei auf Polymere spezialisierten Kernkompetenzen entsteht ein Unternehmen mit rund 220 Mitarbeitenden und einer konsolidierten Gesamtleistung von über 100 Mio. Euro, welches

  • das einzigartige Know-how bei der Formulierung chemischer Lösungen bündelt und enorme Synergieeffekte sowohl in der Produktentwicklung als auch im Produktportfolio und Servicebereich hebt.
  • die Nachhaltigkeit der Produktpalette signifikant erhöht, da mit den größeren finanziellen Kapazitäten der Recyclingbereich Eco Solutions deutlich ausgebaut werden kann.
  • die Marktpositionierung der gesamten RAMPF-Unternehmensgruppe deutlich stärkt und diese noch wettbewerbsfähiger aufstellt.

RAMPF Advanced Polymers wird sämtliche Produkte und Lösungen von RAMPF Eco Solutions, RAMPF Polymer Solutions und RAMPF Tooling Solutions anbieten:

  • Eco Solutions – chemische Lösungen zur Herstellung maßgeschneiderter Recyclingpolyole aus Polyurethan- und PET-Reststoffen sowie biobasierten / nachwachsenden Rohstoffen.
  • Polymer Solutions – Dichtungssysteme, Elektro- und Konstruktionsgießharze, Kanten- und Filtervergusssysteme sowie Klebsysteme auf Basis von Polyurethan, Silikon und Epoxid.
  • Tooling Solutions – Block- und Flüssigmaterialien für den Modell- und Formenbau auf Basis von Polyurethan und Epoxid.

Michael Rampf, Geschäftsführender Gesellschafter der RAMPF-Gruppe:

„Die Gründung von RAMPF Advanced Polymers ist ein Meilenstein der über 40-jährigen Geschichte unserer Gruppe. Die Entscheidung haben wir nach einem sehr guten Geschäftsjahr 2022/2023 aus einer Position der Stärke getroffen. Mit vereinten Kräften und Talenten werden wir fortan leistungsstärkere chemische Produkte und Lösungen entwickeln und diese auf modernsten Anlagen produzieren. Dadurch werden wir unsere Kunden und Partner noch besser dabei unterstützen, sich in den immer härter umkämpften Märkten wie Automobil, Elektro/Elektronik sowie Luft- und Raumfahrt zu behaupten.“

Matthias Rampf, Geschäftsführender Gesellschafter der RAMPF-Gruppe:

„Mit RAMPF Advanced Polymers stärken wir unsere Position bei der Finanzierung von Investitionen. Sehr großes Potenzial sehen wir bei Eco Solutions, dessen chemische Recyclinglösungen immer stärker nachgefragt werden. Diesen richtungsweisenden Closed-Loop-Ansatz werden wir konsequent weiterentwickeln und es unseren Kunden ermöglichen, den ökologischen Fußabdruck ihrer Produkte weiter zu optimieren. Als Unternehmen sehen wir hier sowohl großes wirtschaftliches Potenzial als auch die Möglichkeit, einen noch größeren Beitrag zur Schonung endlicher Ressourcen sowie zur Verringerung von CO2-Emissionen in einer Vielzahl von Industrien zu leisten.“

Geführt wird RAMPF Advanced Polymers von Peter Barwitzki und Dr. Christian Weber, den jetzigen Geschäftsführern von RAMPF Polymer Solutions. Bis zur offiziellen Geschäftsaufnahme zu Beginn des nächsten Geschäftsjahres 2024/2025 am 1. Juli 2024 werden sowohl RAMPF Eco Solutions als auch RAMPF Tooling Solutions ab sofort von Peter Barwitzki und Christian Weber kommissarisch geleitet. Jochen Reiff, Geschäftsführer von RAMPF Tooling Solutions, hat die Unternehmensgruppe zum 31.07.2023 im gegenseitigen Einvernehmen verlassen.

Der Hauptsitz von RAMPF Advanced Polymers wird in Grafenberg sein. Der Standort des Bereichs Eco Solutions bleibt in Pirmasens, dem jetzigen Sitz von RAMPF Eco Solutions. Auf die weiteren Gruppenunternehmen hat die Neugründung keine Auswirkungen.

Veröffentlicht von:

RAMPF Holding GmbH & Co. KG

Albstraße 37
72661 Grafenberg
Deutschland
Homepage: https://www.rampf-gruppe.de/de/

Avatar Ansprechpartner(in): RAMPF-Gruppe
Herausgeber-Profil öffnen


Social Media:

   

Firmenprofil:

Die internationale RAMPF-Gruppe steht für Engineering and Chemical Solutions und bietet Antworten auf ökonomische und ökologische Bedürfnisse der Industrie.

Das Kompetenz-Spektrum umfasst

  • Herstellung und Recycling von Werkstoffen für die Formgebung, den Leichtbau, das Verbinden und zum Schutz
  • Produktionstechnische Systeme für die präzise, dynamische Positionierung und Automatisierung sowie Technologien für die Herstellung komplexer Composite-Teile
  • Umfassende Lösungen und Services, insbesondere in Bezug auf innovative und kundenindividuelle Anforderungen.

 

Informationen sind erhältlich bei:

benjamin.schicker@rampf-gruppe.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: