Steeple eröffnet die erste Niederlassung in Deutschland

Steeple, die einzige Multi-Device-Lösung zur Verbesserung der internen Unternehmenskommunikation, expandiert weiter und eröffnet seine erste Niederlassung in Deutschland.

Seit der Gründung 2015 in Frankreich ist Steeple Jahr für Jahr gewachsen und zählt heute mehr als 1.500 zufriedene Kunden. Das Ziel ist ebenso einfach wie ambitioniert: Unternehmen sollen in der Lage sein, 100% ihrer Mitarbeiter, in einem Augenblick, zu erreichen und sie vollständig in das Unternehmensleben einzubinden.

Steeple ermöglicht seinen Kunden, mithilfe eines Multi-Device-Systems, Mitarbeiter in den Fokus zu setzen, die in der klassischen Unternehmenskommunikation häufig vernachlässigt werden. Denn wer keinen Zugang zu Computer oder E-Mail Adresse hat, kann entweder über die mobile-App oder via interaktiven Touchscreens auf die Kommunikationsplattform von Steeple zugreifen. Das letztgenannte Element macht Steeple einzigartig im Panorama der internen Unternehmenskommunikation. Selbst Mitarbeiter, die nicht vernetzt und mit dem Internet nicht vertraut sind, können intuitiv über Touchscreens in den Pausenräumen am Unternehmensleben teilhaben und erhalten eine Stimme.

Nach einer erfolgreichen Einführung der Lösung in Spanien im Jahr 2021 ist Steeple seit kurzem auch auf dem deutschen Markt vertreten. Unter der Leitung von Steffen Bimböse, Country Manager für die DACH-Region, hat das Unternehmen bereits Gespräche mit vielen Unternehmen aufgenommen, die in Zeiten von Fachkräftemangel und Nachhaltigkeit ihre interne Kommunikation digitalisieren möchten.

Zu den zahlreichen Kunden, die Steeple bereits ihr Vertrauen geschenkt haben, gehören BMW,
Lenovo, Lindt, E.Leclerc, Betclic, Bayern Fass und Hamelin.

Um die Lösung in Aktion zu sehen, fordern Sie einfach eine kostenlose Demo an:
https://content.steeple.com/de/demo-anfordern

Veröffentlicht von:

Steeple GmbH

37. OG Maintower Neue Mainzer Str. 52
60311 Frankfurt am Main
Deutschland

Avatar Ansprechpartner(in): Luca Valzania
Herausgeber-Profil öffnen

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: