Nachhaltigen Hausneubau kinderleicht zertifizieren

Mit Software und Service des Start-ups Becatur erlangen Bauherren das QNG-Siegel mühelos

Weniger Bürokratie! Nachhaltiges Bauen soll einfacher, effizienter und schneller umgesetzt werden. Das ist Günter Beierkes Mission. Der Nachhaltigkeitsmanager und Baubiologe will dafür sorgen, dass das Prozedere bei der Beantragung von Fördermitteln nicht länger durch verkomplizierte Vorgaben und umständliche Abwicklungen behindert wird. Seit Juli 2023 führt er die Geschäfte der neu gegründeten Becatur Beratungsgesellschaft für nachhaltiges Bauen mbH mit Sitz in Berlin. Das Leistungsversprechen des Branchen-Start-ups: Becatur (www.becatur.de) wird Bauunternehmen, Bauträger und Fertighaushersteller befähigen, nachhaltige Häuser und Wohnungsneubauten nach den Vorgaben des Qualitätssiegels Nachhaltiges Bauen (QNG) einfacher zu realisieren. Mit geringen personellen Mehrbelastungen und geringen Mehrkosten. Ein software-gestütztes Konzept macht es möglich.

Rückblick: Seit März 2023 fördert das Bundesbauministerium energieeffizienten und nachhaltigen Wohnungsneubau mit dem Programm „Klimafreundlicher Neubau“ (KFN) und dem Neubauprogramm „Wohneigentum für Familien“ (WEF). In ihrem Lebenszyklus müssen diese Bauten Grenzwerte für Treibhausgas-Emissionen einhalten (Effizienzhaus-Stufe 40).

Zusätzliche Gelder erhalten allerdings Bauherren, die für ihr Neubauten noch eine Nachhaltigkeitszertifizierung nach dem QNG-Siegel vorlegen. Doch die Mühen dafür gleichen einem bürokratischen Hindernislauf mit schwer durchschaubarem Regelwerk. Denn die zusätzlichen Mittel erhält nur, wer die vielen Kriterien des QNG-Siegels, die zusätzlichen Kriterien von einem der vier zugelassenen Nachhaltigkeits-Bewertungssysteme und weitere Anforderungen erfüllt.

Die Folgen: Das Beibringen zahlloser Dokumente, Nachweise und die Organisation zur Erfüllung und Prüfung der Vorgaben kosten sehr viel Zeit, Manpower und Geld.

Die beauftragten Bauunternehmen, die die Zertifizierung durchlaufen müssen, machen spätestens jetzt eine Kosten-Nutzen-Analyse. Doch Günter Beierke verspricht: „Mit unserem innovativen Konzept wird sich ihr Aufwand für die QNG-Zertifizierung künftig lohnen.“ Denn Becatur bietet fachliche Beratung, um Projektpartner zu schulen, und das passende Tool für den Alltag. Ein vergleichbares Unternehmen gibt es am Markt derzeit nicht.

Drei-Säulen-Lösung: Software, Vorlagen und Schulungen

Exklusive Software: Becatur hat eine spezielle Software zur Erfüllung der Anforderungen des QNG-Siegels und der Nachhaltigkeits-Bewertungssysteme entwickelt. Sie hilft Bauunternehmen, Bauträgern und Fertighausherstellern, nachhaltige Baupraktiken in ihren Planungs- und Arbeitsprozessen zu integrieren. Das Tool automatisiert dabei bis zu 60 Prozent den Workflow zur QNG-Zertifizierung, indem die vielfältigen Prozesse vereinfacht und koordiniert werden.

Jederzeit lässt sich der umfassend dokumentierte Status eines Projektes überblicken und kontrollieren. Und ist ein Arbeitsschritt – etwa die Planung – vollendet, erzeugt die Software die Nachweise, die sie automatisch versenden kann.

Die Materialnachweis-Beschaffung erfolgt ebenfalls selbsttätig – per E-Mail-an den Nachunternehmer. Er wird aufgefordert, relevante Dokumenten-Dateien hochzuladen, die im System automatisch hinterlegt werden – zum Beispiel Datenblätter, Umweltproduktdeklarationen, Schadstoffsiegel oder Bestätigungen.

Becatur bietet zudem an, dass die von den Bauherren beauftragten Auditoren den Projektstatus live prüfen. Das beschleunigt Freigaben und erlaubt in Echtzeit das Hinzufügen von Anmerkungen in den Projektverlauf.

Textvorlagen und Ressourcen: Für den reibungsfreien Workflow der QNG-Zertifizierung müssen die Firmen-Website, Unterlagen, Auftragsformulare und andere Dokumente aktualisiert werden. Becatur stellt hierfür Textvorlagen bereit, die den hohen Standards des QNG-Siegels entsprechen – zum Beispiel zum Erstellen von Bau- und Leistungsbeschreibungen, Angeboten und speziellen Dokumenten, wie etwa für Besonderheiten bei Eigenleistungen durch die Bauherren oder Schadstoffmessungen.

Weiterbildungen: Aktiv beraten die Becatur-Nachhaltigkeitsexperten die Unternehmen in vorbereitenden Online-Workshops, zweitägigen Präsenz-Workshops, wöchentlichen Online-Meetings und per Telefon. Sie sind von Anfang bis Ende persönlich präsent, bis die betriebsinternen Abläufe für die QNG-Zertifizierung etabliert sind.

Becatur Beratungsgesellschaft für nachhaltiges Bauen mbH
Marzahner Chaussee 197 | 12681 Berlin
Tel.: 030 / 233 299 780 | Mail: office@becatur.de

Pressekontakt:

PR-Agentur Große GmbH
Grabbeallee 59 | 13156 Berlin
info@pr-grosse.de

Veröffentlicht von:

PR-Agentur Große GmbH

Grabbeallee 59
Berlin
Deutschland
Telefon: +493049989400

PRG_Berlin Ansprechpartner(in): PRG_Berlin
Herausgeber-Profil öffnen


         

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: