SEF und PTW sind sich einig: Digitalisierung ist eine Frage des Menschen

Limburg a.d. Lahn, 22. Februar 2024 – Der souveräne Einsatz digitaler Lösungen ist ein wichtiger Hebel für deutsche Industrieunternehmen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Eine schnelle Umsetzung gelingt nicht mit Technologien allein, sondern es braucht Mitarbeitende mit Digitalisierungskompetenzen. Daher hat das Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW), ein Mitglied des SEF Smart Electronic Factory e.V., in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der hessischen Wirtschaft (BWHW) und dem SEF-Mitglied Bosch Rexroth einen Industrie 4.0-Zertifizierungslehrgang entwickelt. Dieser befähigt die Teilnehmenden dazu, praxisnahes Know-how u. a. in den Bereichen KI, Wertstromanalyse und digitales Shopfloor-Management zu erlangen.

„Studien und Erhebungen – auch in unseren eigenen Reihen – bestätigen nach wie vor: Digitalisierung ist in der Fertigungsindustrie noch nicht hinreichend angekommen. Viele Unternehmen erkennen den Bedarf, kommen aber noch nicht wie gewünscht in die Umsetzung. Hemmschuhe gibt es verschiedene. Zum einen wissen viele nicht, wo sie ansetzen sollen, um relevante Digitalisierungsschritte zu gehen. Zum anderen ist der Nutzen von Anwendungen oftmals nicht klar. Zu guter Letzt braucht es Menschen, welche gerade die neuen Technologien verstehen und vor allem richtig einsetzen", erklärt Christina Hild, Geschäftsführerin des SEF Smart Electronic Factory e.V.

Der SEF Smart Electronic Factory e.V. (SEF) hat es sich mit seinen Mitgliedern aus Wirtschaft, Forschung und Wissenschaft zur Aufgabe gemacht, den Mittelstand für die Herausforderungen in der Industrie 4.0 zu stärken. Dazu zählt auch, Hemmnisse im Umgang mit Digitalisierung abzubauen.

Dieses Ziel verfolgt auch das SEF-Mitglied, das Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) der TU Darmstadt, mit seinem „Zertifizierungslehrgang Industrie 4.0". Dieser wurde vom PTW gemeinsam mit Bosch Rexroth und dem BWHW entwickelt.

Zertifiziertes Digitalisierungs-Know-how
Der Lehrgang vermittelt praxisnahes Know-how in sechs Modulen über einen Zeitraum von acht Tagen, die über mehrere Monate verteilt sind. Dabei werden die Teilnehmenden in wichtigen Bereichen der Digitalisierung geschult, darunter Grundlagen der Industrie 4.0, Umrüstung der Produktion, Grundlagen der Künstlichen Intelligenz, Wertstromanalyse, digitales Shopfloor-Management, Team 4.0 – Barrieren abbauen/erfolgreich arbeiten.

„Der Lehrgang bietet die Möglichkeit, ein Zertifikat der Technischen Universität Darmstadt zu erwerben, das die erfolgreiche Teilnahme dokumentiert. Der Erwerb des Zertifikats dokumentiert die erworbene Kompetenz und das Einsatzpotential für den Arbeitgeber", sagt Prof. Joachim Metternich, Leiter des PTW.

Der nächste Starttermin für den Zertifikatslehrgang ist der 16. April 2024.
Weitere Informationen und Anmeldung unter:
https://bwhw-gruppe.de/industrie-40-von-mitarbeitenden-zu-digitalisierungsexperten-zertifikatslehrgang

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

SEF Smart Electronic Factory e.V.

Industriestraße 11-13
65549 Limburg a.d. Lahn
Deutschland
Telefon: +49 (0)211 9717977-0
Homepage: http://www.SmartElectronicFactory.de

Avatar Ansprechpartner(in): Ulrike Peter
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Der SEF Smart Electronic Factory e.V. ist ein im Jahr 2015 gegründeter Verein, der Industrie 4.0-fähige Lösungen - mit Fokus auf die Anforderungen des Mittelstandes - entwickelt. In der Smart Electronic Factory, eine Elektronikfabrik in Limburg a. d. Lahn, werden Industrie 4.0-Szenarien und -Anwendungen unter realen Produktionsbedingungen entwickelt und erprobt. Der Verein setzt sich aus verschiedenen Unternehmen sowie universitären Einrichtungen und Instituten zusammen. Zentrale Zielsetzung ist es, Unternehmen den Weg in die vierte industrielle Revolution zu ebnen. www.SmartElectronicFactory.de

Informationen sind erhältlich bei:

punctum pr-agentur GmbH
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
pr@punctum-pr.de
0 211 9717977-0
www.punctum-pr.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: