Weg mit der Werbung!

Möchten Sie lieber ungestört und ablenkungsfrei die Inhalte auf fair-NEWS erkunden?

Das Ad-Free-Angebot gibt es schon ab 1,99 € für .

Nein, danke. Lieber

Gardena setzt auf das Klebstoff-Know-how von Ruderer – Sensortechnik smart verklebt

Die RUDERER Klebetechnik GmbH ist auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von hochwertigen Klebstoffen für Handel, Handwerk und Industrie spezialisiert.Lieber Genießen als Gärtnern. Diesem Prinzip folgend entwickelte sich die Gardena GmbH zu Europas Marktführer in Sachen Gartentechnik. Bekannt wurde das Unternehmen in den 60er Jahren durch ein neuartiges Stecksystem für Wasserschläuche und Gartengeräte. Mit den neuesten Gardena Smart Systemen hat das Unternehmen die Gartenpflege noch weiter vereinfacht und im Hinblick auf einen effizienteren Umgang mit der Ressource Wasser nachhaltiger gemacht. So lassen sich jetzt Grünflächen und Gartenanlagen über die Gardena-App automatisch bewässern und pflegen – unabhängig davon, wo man sich gerade aufhält. Das Herzstück dieses „Smart Home Systems" ist der Gardena Smart Sensor, der nahe dem Wurzelwerk der zu bewässernden Pflanzen positioniert wird. Auf intelligente Art und Weise ermittelt der Sensor die vorhandene Feuchte im Boden und gibt diese Information an die App weiter. Gartenbesitzer können jederzeit auf diese Messdaten zurückgreifen und dadurch ihre Pflanzen mit der optimalen Menge an Wasser versorgen. Der Erfolg dieser „smarten" und vor allem wassersparenden Methode beruht einzig und allein auf den exakten Berechnungen des Sensors. Verlässlichkeit bei den Angaben setzt allerdings voraus, dass die im Außenbereich eingesetzten, sensiblen Bauteile sorgfältig fixiert und geschützt werden. Dies ist mit dem Hochleistungsklebstoff technicoll® 9411 der RUDERER Klebetechnik GmbH gelungen, der den geforderten Anforderungen im Freien, wie z.B. Alterungs-, Temperatur- und Wasserbeständigkeit, selbst unter den härtesten Umgebungsbedingungen vollumfänglich gerecht wurde.

Die RUDERER Klebetechnik GmbH ist auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von hochwertigen Klebstoffen für Handel, Handwerk und Industrie spezialisiert. Dem Kleben und Abdichten im Außenbereich kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Damit geklebte Bauteile, die permanent äußeren Einflüssen wie Wind, Wetter, Sonne und Kälte ausgesetzt sind, langzeitstabil bleiben, muss sich der verwendete Klebstoff robust, dynamisch und flexibel verhalten. Intensive Sonneneinwirkung, extreme Temperaturen oder Nässe können die Klebung schwächen, sodass es im schlimmsten Fall zum Haftungsverlust zwischen Klebstoff und Fügeteil kommt. Auch sollten Klebeverbindungen im Freien keine hohen, inneren Spannungen aufweisen, da Risse die Klebefuge nicht nur anfällig für äußere Einflüsse machen, sondern auch dauerhaft schädigen. Mit seinen zum Teil selbst hergestellten, witterungsbeständigen Spezialklebstoffen für den Außenbereich hat das Unternehmen RUDERER in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Industriekunden aus den verschiedensten Branchen beeindrucken können. Ob im Fahrzeugbau, Seilbahnkabinenbau oder in der Maschinentechnik, ob für hochanspruchsvolle Anwendungen oder neuartige Materialien – RUDERER liefert einzigartige und innovative Lösungen für jede noch so komplexe Art von Anwendung – und das in ausgezeichneter Qualität und Funktionalität.

Ein wassersparendes System. Ein wasserdichter Klebstoff.

Auf der Suche nach dem optimalen Klebstoff zur Herstellung des Bodenfeuchtesensors „Gardena Smart Sensor 19040" ist die Firma Gardena beim Klebstoffexperten RUDERER fündig geworden. Der Sensor repräsentiert das Herzstück des Gardena Smart Systems. Er basiert auf neuester Technologie und ermöglicht eine vollautomatische, professionelle und intelligent abwickelte Pflanzen- und Gartenpflege. Der Gardena Smart Sensor misst sowohl die Temperatur als auch die Bodenfeuchtigkeit im Wurzelbereich von Pflanzen und sendet die Messergebnisse an eine App. Durch eine intelligente Verknüpfung von Wettervorhersagen und Zeitplänen können Anwender ihren Pflanzen genau die Menge an Wasser zukommen zu lassen, die sie zum Gedeihen brauchen. Im Idealfall lassen sich dadurch bis zu 70 Prozent des Wassers einsparen. Damit dieses wassersparende System einwandfrei funktioniert, muss die empfindliche Elektronik des Sensors perfekt fixiert und abgedichtet sein. Da der Sensor in ein Pflanzenbeet, einen Blumentopf oder Rasen gesteckt wird und etwa 20 mm aus der Erde herausragt, besteht die Anforderung an den richtigen Klebstoff einerseits darin, den thermischen und mechanischen Anforderungen standhalten, andererseits sollte er flexibel genug sein, um die Leiterplatte für die elektronischen Bauteile, bestehend aus gehärtetem Epoxidharz und Glasfasergewebe, langzeitstabil auf einem Kunststoffgehäuse zu befestigen.

Ausgezeichnete Umweltverträglichkeit

Das Kunststoffgehäuse, das mit dem Verbundwerkstoff verbunden wird, besteht aus dem thermoplastischen Kunststoff ABS. Damit die feinen Strukturen der elektronischen Komponenten weder durch Wind und Wetter noch durch Temperaturschwankungen nachhaltig beschädigt werden, war es vor allem wichtig, dass der verwendete Klebstoff die beiden Materialien absolut formstabil miteinander verbindet. Zudem wurde ein Maximum an Elastizität, Vibrations- und Verformungsfähigkeit sowie eine hohe Belastungsresistenz gegenüber Umwelteinflüssen gefordert. Mehrere Klebstoffe kamen für die Anforderungen in Frage. Bei den Tests erzielte der schnellhärtende 2-K MMA Klebstoff technicoll® 9411 die besten Ergebnisse. Punkten konnte er vor allem mit seiner raschen Aushärtung, der hohen Klebkraft sowie der sehr guten Wasser-, Alterungs-, Medien- und Temperaturbeständigkeit. Aufgrund seiner flexiblen Eigenschaften hielt technicoll® 9411 allen dynamischen Belastungen stand und zeigte sich absolut resistent gegenüber UV-Strahlung, Hitze, Kälte, Nässe und Feuchtigkeit. Die hohe Viskosität dieses flexiblen und spannungsausgleichenden Hochleistungsklebstoffs ermöglichte zudem einen effizienten und punktgenauen Klebstoffauftrag ohne ungewolltes Ablaufen.

Nachhaltig Kleben = Nachhaltig Wasser sparen.

Durch die schnelle Aushärtung und das einfache Handling des 2-K MMA Klebstoffs technicoll® 9411 profitieren Anwender von sehr kurzen Taktzeiten. Im automatisierten Produktionsprozess bei Gardena sorgte das für mehr Prozesssicherheit und eine gleichbleibend hohe Qualität bei der Fertigung des Gardena Smart Sensors. Mit technicoll® 9411 ist es dem Gartentechnikspezialisten nicht nur gelungen, die Sensorbauteile seines Gardena-Smart-Systems- langzeitstabil zu fixieren, sondern gleichzeitig auch vor Luftfeuchtigkeit, Regen und Korrosion zu schützen. So kann der Bodenfeuchtesensor dem Bewässerungscomputer verlässliche Daten für eine smarte, auf die jeweiligen Witterungsverhältnisse abgestimmte, vollautomatisierte Gartenbewässerung liefern. Anwendern hingegen bleibt das schweißtreibende Gießen erspart, welches sich dank Sensor bequem aus der Ferne steuern lässt. Diese innovative Bewässerungsmethode für einen sparsamen und schonenden Umgang mit unserem Wasser lässt sich jeder Garten umweltfreundlicher und die Gartenpflege einfacher gestalten. Und auch die Pflanzen lassen nie wieder die Köpfe hängen, da sie selbst in Trockenzeiten von einer optimalen und bedarfsgerechten Bewässerung profitieren.

Weitere Informationen online unter https://www.ruderer.de/

Kurzbeschreibung
Lieber Genießen als Gärtnern. Diesem Prinzip folgend entwickelte sich die Gardena GmbH zu Europas Marktführer in Sachen Gartentechnik. Bekannt wurde das Unternehmen in den 60er Jahren durch ein neuartiges Stecksystem für Wasserschläuche und Gartengeräte. Mit den neuesten Gardena Smart Systemen hat das Unternehmen die Gartenpflege noch weiter vereinfacht und im Hinblick auf einen effizienteren Umgang mit der Ressource Wasser nachhaltiger gemacht. So lassen sich jetzt Grünflächen und Gartenanlagen über die Gardena-App automatisch bewässern und pflegen – unabhängig davon, wo man sich gerade aufhält. Das Herzstück dieses „Smart Home Systems" ist der Gardena Smart Sensor, der nahe dem Wurzelwerk der zu bewässernden Pflanzen positioniert wird. Auf intelligente Art und Weise ermittelt der Sensor die vorhandene Feuchte im Boden und gibt diese Information an die App weiter. Gartenbesitzer können jederzeit auf diese Messdaten zurückgreifen und dadurch ihre Pflanzen mit der optimalen Menge an Wasser versorgen. Der Erfolg dieser „smarten" und vor allem wassersparenden Methode beruht einzig und allein auf den exakten Berechnungen des Sensors. Verlässlichkeit bei den Angaben setzt allerdings voraus, dass die im Außenbereich eingesetzten, sensiblen Bauteile sorgfältig fixiert und geschützt werden. Dies ist mit dem Hochleistungsklebstoff technicoll® 9411 der RUDERER Klebetechnik GmbH gelungen, der den geforderten Anforderungen im Freien, wie z.B. Alterungs-, Temperatur- und Wasserbeständigkeit, selbst unter den härtesten Umgebungsbedingungen vollumfänglich gerecht wurde.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: