Masking Tape: Dekorieren und Upcyclen mit bunten Klebebändern

Von Neon bis Pastell, mit Pünktchen oder Streifen, breit oder schmal – Masking Tapes gibt es in den verschiedensten Varianten. Das Besondere an den bunten Klebebändern: Sie lassen sich einfach abreißen, aufkleben und auch wiederverwenden. Der eigenen Kreativität sind damit keine Grenzen gesetzt. Möglich macht das ein spezieller Klebstoff.

Ob Geschenkkarten, Schulhefte, Vasen, Kommoden oder Schränke: mit Masking Tapes lassen sich triste Alltagsgegenstände schnell und einfach aufpeppen. Sie können auf vielen unterschiedlichen Materialien aufgeklebt werden. So lassen sich runde, glatte Gegenstände wie Glasschüsseln oder ein Türknauf mit den flexiblen Bändern im Nu bekleben und verzieren. Im Kinderzimmer lässt sich mit den farbigen Bändern beispielsweise der Spielbereich mit Feldern für ein Hüpf- oder Wurfspiel gestalten. 

Masking Tapes im Modellbau
Auch für Lackierarbeiten im Modellbau sind Masking Tapes bestens geeignet. So ist ein Maskieren von unebenen, gebogenen oder verwinkelten Flächen mit ihnen problemlos möglich. Weitere Vorteile: Sie weichen bei einem hohen Farbauftrag nicht auf und können auf bereits lackierten Flächen aufgebracht werden ohne die Farbe darunter mit abzulösen. 

Doch warum ist das so? 
Die Antwort liegt im Material: Die Abdeckbänder bestehen aus hochwertigem Papier, das einseitig hauchdünn mit einem speziellen Acrylat-Haftklebstoff beschichtet wird. Dieser Klebstoff entfaltet eine vergleichsweise geringe Klebkraft. Heißt: Masking Tapes ermöglichen eine vollständige und rückstandslose Entfernung und lassen sich wiederverwenden. Damit sind der eigenen Fantasie beim Upcyclen und Dekorieren keine Grenzen gesetzt. 

Weitere Informationen: www.klebstoff-presse.com

 

Veröffentlicht von:

Industrieverband Klebstoffe e.V.

Völklinger Str. 4
40211 Düsseldorf
DE
Telefon: +49211640080
Homepage: https://www.duelberg.com

Ansprechpartner(in):
Thomas Dülberg
Pressefach öffnen


         

Firmenprofil:

Über den Industrieverband Klebstoffe e. V. (IVK):


Der Industrieverband Klebstoffe vertritt die wirtschaftspolitischen und technischen Interessen der deutschen Klebstoffindustrie gegenüber der Öffentlichkeit, Behörden, Verbrauchern und wissenschaftlichen Institutionen. Dem IVK gehören annähernd 150 Klebstoff-, Klebeband, Dichtstoff- und Klebrohstoffersteller sowie wissenschaftliche Institute und Systempartner an. Der IVK ist – auch im globalen Wettbewerbsumfeld – der größte und im Hinblick auf das angebotene Serviceportfolio gleichzeitig der weltweit führende Verband im Bereich Klebtechnik. Insgesamt beschäftigt die deutsche Klebstoffindustrie mehr als 13.000 Mitarbeiter/-innen.

Informationen sind erhältlich bei:

IVK Presseteam:

Dülberg & Brendel GmbH

PR-Kommunikation

Am Wehrhahn 18

40211 Düsseldorf

Tel. 0211 64008-0

Fax 0211 64008-23

hallo@duelberg.com

www.duelberg.com