Verlorene Seelen

In seinem Roman „Verlorene Seelen“ aus der Drama-Reihe „Hinter unserem Horizont 2“ erzählt der Autor Elias J. Connor, wie die Geschichte um seine tragische Hauptfigur ein gutes Ende nimmt.

Benjamin Fosters Geschichte. Ex-Alkoholiker mit einer jahrelangen Karriere als Trinker. Der Mann, der erst einen Weg aus seiner Sucht gefunden hatte, als er eine große Aufgabe bekam. Derjenige, der für ein Mädchen Namens Crystal, die später seine allerbeste Freundin und langjährige Vertraute wurde, die Patenschaft übernahm und später mit ihr in einer WG zusammenwohnte. In Band 2 der Reihe „Hinter unserem Horizont“ beschreibt der Autor auf eindrucksvolle Weise, wie Benny zunächst mit Hilfe einer imaginären Freundin durch seine schwere Kindheit kommt und es ihm nach vielen Höhen und Tiefen – sowohl beruflich als auch privat – schließlich gelingt, in der Gegenwart Fuß zu fassen und glücklich zu werden.

Natalie, Jane und Chrystal. In Elias J. Connors neuem Roman sind es hauptsächlich Frauen, die den Romanhelden Benjamin Foster am Ende retten.
Ein Leben voller Abstürze, Misserfolge und seelischem Leiden, das nicht von ungefähr kommt. Auf packende und sehr emotionale Art und Weise nimmt uns der Autor an magische Orte mit, die zum einen real sind, aber auch im Kopf der Hauptfigur zu finden sind. Wer vielleicht zu Beginn des Romans denkt, es handele sich bei Benny um einen „Psycho“ oder „Schizo“, wird im weiteren Verlauf der Geschichte eines Besseren belehrt.

„Arme Jane. Multiple Persönlichkeit. In Jane lebten möglicherweise drei Personen. Man nennt das eine multiple Persönlichkeitsspaltung. Fälschlicherweise wird dies oft als Schizophrenie abgetan. Kennt man ja, wenn man sagt: ich und meine Schizo-Ichs. Ich machte das andauernd. Wenn ich etwas anstellte oder etwas tat, was nicht gut war, sagte ich immer, das waren meine Schizo-Ichs“.
Neben Rückblicken in die Vergangenheit, die von Gewalt und Unterdrückung seitens der Familie beherrscht wird und Schwierigkeiten in der Gegenwart, wie etwa einen sinnvollen Job zu finden, entwickelt sich im Laufe von „Verlorenen Seelen“ eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen Benjamin und Jane. Bevor sich beide jedoch outen und wahre Freunde werden können, müssen sie noch einige Hürden meistern.

Bibliographische Angaben

Erscheinungsdatum: bei indayi edition. ISBN-13: 978-3-948729-9

Über den Autor
Elias J. Connor, geboren am 24. Juni 1968, lebt in der Nähe von Köln. Gebürtig stammt er aus Frankfurt am Main, siedelte sich jedoch als junger Erwachsener im Rheinland an. Er studierte an der Fachhochschule Düsseldorf Soziale Arbeit. Dort sammelte er sehr viele Erfahrungen, die er besonders in seinen Sozialdramen verarbeiten konnte. Neben seiner Tätigkeit als Autor arbeitet er in einer größeren Firma sowohl in der Produktion als auch in der Hauswirtschaft, ist leidenschaftlicher Musiker, spielt Keyboard und malt gerne.

An die Schreiberei kam er bereits im Alter von 12 Jahren, als er DIE UNENDLICHE GESCHICHTE von Michael Ende gelesen hatte. Seitdem wusste er, er würde sich ebenfalls gerne eine Welt aus Worten erschaffen. Dies tat er jedoch nur im Verborgenen. Erst vor einigen Jahren hat ihn eine liebe Freundin auf die Idee gebracht, seine Geschichten einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Seit 2014 veröffentlichte Elias J. Connor als Selfpublisher einige Werke in den Bereichen Drama, Fantasy und Thriller. 2018 kam sein erster Verlagsvertrag zustande. Die Drama-Serie HINTER UNSEREM HORIZONT zählt zu den wichtigsten und persönlichsten Werken, die Elias J. Connor schrieb.

Über indayi edition
indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

Veröffentlicht von:

indayi edition

Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
DE
Telefon: 01749375375
Homepage: http://www.indayi.de

Ansprechpartner(in):
Guy Dantse
Pressefach öffnen


            

Firmenprofil:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Wir schreiben und veröffentlichen alles, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Wir schreiben über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Wir schreiben und publizieren Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern - seien es unsere Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Unser Angebot ist vielfältig: wir veröffentlichen unter anderem Liebesromane, Ratgeber zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung und Ernährung, spannende Thriller und Krimis, psychologische Selbsthilfebücher, Bücher über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbücher und Kinder- und Jugendbücher.

Informationen sind erhältlich bei:

indayi edition
Guy Dantse
Roßdörfer Str. 26
64287  Darmstadt
Tel:01749375375
info@indayi.de
presse@indayi.de
leser@dantse-dantse.com
https://indayi.de

12 Besucher, davon 1 Aufrufe heute