Gesucht: Kreative Personalrats-Gremien

Die Bewerbungsrunde für den „Deutschen Personalräte-Preis 2024" ist eröffnet. Noch bis zum 31. Mai 2024 können Projekte erfolgreicher Personalratsarbeit eingereicht werden. Der bundesweit bekannte Preis ist eine Initiative der Fachzeitschrift „Der Personalrat" aus dem Bund-Verlag, Frankfurt, und wird in diesem Jahr bereits zum 14. Mal vergeben. Die Teilnahme erfolgt unkompliziert per Online-Bewerbung.

Der „Deutsche Personalräte-Preis" macht die engagierte Arbeit von Personalrätinnen und Personalräten öffentlich. Im Fokus stehen Wertschätzung und Anerkennung – auch der vielen „stillen" Gremien, die sich oft im Hintergrund klug und kreativ für die Beschäftigten stark machen. Denn ohne ihr Engagement blieben viele und vieles auf der Strecke. Auf diesen Einsatz kommt es an, wenn es um Mitbestimmung, die Schaffung guter Arbeitsbedingungen, den Erhalt sozialer Leistungen oder die Durchsetzung legitimer Ansprüche im öffentlichen Dienst geht.

Bewerben können sich einzelne Personalratsmitglieder, komplette Gremien oder auch dienststellenübergreifende PR-Kooperationen mit Projekten aus den Jahren 2022 bis 2024. Für Jugend- und Auszubildendenvertretungen vergibt die DGB-Jugend einen Sonderpreis. Eine weitere Auszeichnung würdigt Schwerbehindertenvertretungen. Die Debeka, als Förderin der Preisverleihung, beteiligt sich ebenfalls mit einer Sonderauszeichnung.

Eine Expertenjury mit Vertreter:innen aus Gewerkschaften, Wissenschaft und praktischer Personalratsarbeit bewertet den Erfolg und die Übertragbarkeit der Projekte wie auch deren Einfluss auf den Alltag in der Dienststelle. Darüber hinaus prüft sie den Innovationsgrad und bewertet die Teamleistung hinsichtlich Originalität, Nachhaltigkeit und sozialem Einsatz.

Die Bekanntgabe der Gewinner:innen erfolgt am 6. November 2024 im Rahmen des Schöneberger Forums in Berlin. Die jährliche Fachtagung für den öffentlichen Dienst wird veranstaltet vom DGB Bildungswerk BUND und vom DGB in Kooperation mit der Fachzeitschrift „Der Personalrat".

Alle Informationen und Online-Bewerbung direkt unter
www.dprp.de

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Kommunikationsberatung

Tannenbergstr. 29
56564 Neuwied
Telefon: 02631943876
Homepage: http://www.bund-verlag.de

Avatar Ansprechpartner(in): Christof Herrmann
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Der Bund-Verlag, Frankfurt, bietet kompetent und verständlich aufbereitete Fachinformationen zum Arbeits- und Sozialrecht.

Betriebs- und Personalräte, Schwerbehinderten- und JAV-Vertreter, Gewerkschafter, Rechtsanwälte und Richter finden hier die Materialien, die sie für ihre Arbeit brauchen: Handbücher und Kommentare, Ratgeber, Fachzeitschriften, Software und Datenbanken - online und auf CD-ROM.

Informationen sind erhältlich bei:

Bund-Verlag GmbH
Christof Herrmann
Heddernheimer Landstr. 144
60439 Frankfurt
christof.herrmann@bund-verlag.de
069795010-49
www.bund-verlag.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: