Umfrage zu Zahlungsformen bei fair-NEWS beendet

Bis zu 31. August 2022 befragte fair-NEWS seine Nutzer*innen, welche Zahlungsformen sie gern für die Bezahlung von Zusatzleistungen nutzen möchten.

Immerhin 178 Anwender beteiligten sich an der Umfrage – herzlichen Dank dafür!

Die Bezahlung von Zusatzleistungen wie Promotion-Paket, Weiterverbreitung über andere Presseportale, Änderungen usw. (mehr dazu im PR-Shop ) ist bisher nur über PayPal möglich. Immerhin fast die Hälfte (48 %) der Nutzer*innen halten das für ausreichend. Die Alternativen Bankeinzug und Kreditkarte werden von 6 % bzw. 7 % präferiert, spielen für die fair-NEWS-Benutzer*innen somit eine untergeordnete Rolle.

Aber 38 % wünschen sich die Banküberweisung als Zahlungsform. Dem wollen wir uns natürlich nicht verschließen und haben damit begonnen, die Bezahlung durch Überweisung zu implementieren. Wir suchen noch nach einer Möglichkeit, die Ausführung der erteilten Aufträge direkt, also noch vor dem Eingang der Zahlung, zu starten. Notfalls müssen Auftraggeber*innen, die ihre fair-NEWS-Rechnung durch Banküberweisung begleichen möchten, in Kauf nehmen, dass sich die entsprechenden Aufträge bis zum Zahlungseingang verzögern.

Wir werden möglichst zeitnah eine praktikable Lösung anzubieten versuchen. Hier noch die kompletten Umfragenergebnisse:

Vorheriger bzw. nächster Artikel im Blog:

Schreiben Sie einen Kommentar