Aaron Laser debütiert beim vss-verlag

Foreign Band 1 1600
Foreign – Teil 1: Zerrüttete Lande   Eigentlich führte Vayk ein sorgloses Leben. Als Jüngster der drei Prinzen des Königreichs Sargonei lebte er jahrelang in Saus und Braus am Hofe seines Bruders Johann. Selbst der Bürgerkrieg, der seit dem Tod ihres Vaters zwischen den beiden ...
Weiterlesen …

Fortsetzung der eBook-Reihe ‘Level X’ mit “Anea – Heats and Colds”

Cover L2_ fairnews 720x990
Der Creator gibt seinem virtuellen Geschöpf ‚Anea‘ eine neue, schwierige Aufgabe und schickt sie in die mystische, märchenhafte Cyberwelt der Heats und Colds. ...
Weiterlesen …

Jungautor Devon Wolters (21) veröffentlicht sein fünftes Buch

devon-wolters-03
Das Gebäude verschwamm nahtlos mit der Stadt. Es war vier Stockwerke hoch, nicht pompös, nicht eindrucksvoll. Es lud fast schon dazu ein, übersehen zu werden, mitten in einem Viertel, in dem sich jeden Tag die Menschen tummelten. Eigentlich hatte ich mit einer der unzähligen leeren Straßen oder Gassen der Stadt gerechnet. Aber hier war es, für jeden sichtbar. Nach ...
Weiterlesen …

Zu Ostern in mystische Welten eintauchen

mystika venezia
Lieben Sie es mystisch und spannend? Dieser Roman führt Sie von der Gegenwart direkt in das mittelalterliche Venedig zur Zeit der Pest und der Blütezeit der Geheimorden. Kann Ana Karina das Rätsel um das Verschwinden ihrer Zwillingsschwester Christina Maria lösen? ...
Weiterlesen …

Der Mythos um die schwarze Katze

Schwarze Katze
Im antiken Ägypten wurden sie verehrt und für Götter gehalten. Einer der höchsten Gottheiten, Bastet, hatte sogar die Form einer Katze und repräsentierte die Sonne..Im Mittelalter verbrannte man sie in Europa, weil man dachte, sie gehören zur Hexerei. Man behauptete sogar, die Hexen würden sich des Nachts in die Tiere verwandeln, um so zu jagen und ihr Unheil zu treiben. Und heute? ...
Weiterlesen …

Der Karneval in Venedig hat eine lange Tradition

Venedig
Am 8. Februar beginnt der Karneval in Venedig. Machen Sie doch mal einen kleinen Abstecher dorthin. Es lohnt sich! Schon vor über 900 Jahren wurde der Karneval in Venedig gefeiert. Die Masken boten damals Anonymität - soziale Schranken waren somit aufgehoben. Adelige verkleiden sich als Diener und Diener als Adelige, Männer und Frauen tauschten die Gewänder. ...
Weiterlesen …

Anea / Genesis

Cover II L1_fairnews
Aus dem algorithmischen Nichts, wird Anea in einer virtuelle Cyberwelt geboren. Sie ist das Geschöpf des Creators, der ehrgeizige Pläne verwirklichen will. Schritt für Schritt führt er sein Geschöpf auf immer höhere Levels auf dem Weg zur selbstständigen Entität ...
Weiterlesen …

Anea / Genesis

Cover II L1_fairnews
Anea ist das virtuelle Geschöpf des Creators. Gesteuert von seinem Programm, besitzt sie keine Empfindungen. Nur einige grundlegende Files bestimmen ihre Handlungen. Schrittweise will der Creator sein Geschöpf auf immer höhere Levels bringen. Sein Ziel ist es, eine eigenständige künstliche Entität zu schaffen ...
Weiterlesen …

Anea / Genesis

Anea
Nichts! Dunkelheit! Langsames Erwachen. Geräusche, kaum wahrnehmbar, ein Wispern, ein Flüstern. Zunehmende Helligkeit verdrängt die Dunkelheit. Langsam kann sie sehen. Das Licht kommt von einem Fleck über ihr, sonst um sie herum ein matter Schimmer, rötlichbraun. Sie steckt in einer Blase, gefangen in einer engen, erdfarbenen Blase. Nur der Lichtschein über ihr weist einen Weg aus dem Verlies heraus. Sie erhebt sich, streckt die Arme gegen das Licht, aber sie reicht nicht an die Öffnung heran. Sie scharrt im Sand, der sofort herabrieselt, und je mehr sie schaufelt und scharrt, füllt der Sand die Blase aus. Sie kommt dem Licht näher, gräbt weiter den Sand nach unten, kann schließlich den Kopf nach draußen schieben. Etwas, sie wusste nicht was, sagt ihr, vorsichtig zu sein…. (Leseprobe) ...
Weiterlesen …

Anea / Genesis

Anea
Nichts! Dunkelheit! Langsames Erwachen. Geräusche, kaum wahrnehmbar, ein Wispern, ein Flüstern. Zunehmende Helligkeit verdrängt die Dunkelheit. Langsam kann sie sehen. Das Licht kommt von einem Fleck über ihr, sonst um sie herum ein matter Schimmer, rötlichbraun. Sie steckt in einer Blase, gefangen in einer engen, erdfarbenen Blase. Nur der Lichtschein über ihr weist einen Weg aus dem Verlies heraus. Sie erhebt sich, streckt die Arme gegen das Licht, aber sie reicht nicht an die Öffnung heran. Sie scharrt im Sand, der sofort herabrieselt, und je mehr sie schaufelt und scharrt, füllt der Sand die Blase aus. Sie kommt dem Licht näher, gräbt weiter den Sand nach unten, kann schließlich den Kopf nach draußen schieben. Etwas, sie wusste nicht was, sagt ihr, vorsichtig zu sein…. (Leseprobe) ...
Weiterlesen …