Let’s chat! Mit fahrzeugbezogener Kommunikation zu mehr Transparenz in Automotive-Prozessen

  • Aktualisiert vor1 Jahr 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 599Wörter
  • 202Leser

Mit dem Fleet Monitor hat Autorola Solutions die Prozesse im Automobilhandel und Leasinggeschäft digitalisiert und so transparenter und effizienter gestaltet. Doch was nützt der beste System-Überblick, wenn die Kommunikation aller Beteiligten nicht nachvollziehbar ist? Abhilfe schafft hier der Fleet Chat.

Dass die Zukunft der Branche in ihrer Fähigkeit liegt, sich zu digitalisieren, zeigen die ersten Unternehmen, indem sie ihre komplexen, vielschichtigen Prozesse durch digitale Systemverknüpfungen mit dem Fleet Monitor organisieren und so Kosten und Zeit sparen. Die Implementierung aller bestehenden Systeme in einer Schnittstelle sorgt dafür, dass keine Informationen verloren gehen und mögliche Probleme im Fahrzeuglebenszyklus frühzeitig erkannt und behoben werden können. Die besondere Stärke liegt darin, dass alle am Prozess Beteiligten wie Dienstleister, Logistiker, Gutachter, Mitarbeiter in der Fahrzeugabwicklung sowie in Administration und Vertrieb in Echtzeit Zugriff auf alle für sie jeweils relevanten Informationen haben. Finden nebenbei jedoch Absprachen auf unterschiedlichen Kanälen wie beispielsweise Telefon oder E-Mail statt, so sind diese Informationen ggf. im Nachhinein oder für Dritte nicht mehr nachvollziehbar. Um auch in diesem Bereich Transparenz und Revisionssicherheit zu gewährleisten, bietet der Fleet Chat daher die Möglichkeit, innerhalb des Fleet Monitors auf der jeweiligen digitalen Fahrzeugakte zu kommunizieren.

„Bei der Implementierung des Fleet Monitors und in der engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden wie der Santander Consumer Bank hat sich gezeigt, dass ein starker Bedarf für eine fahrzeugaktenbezogene Kommunikation besteht. Systembrüche durch viele verschiedene Mitarbeiter, Dienstleister und Partner sowie die Vielzahl an zu bearbeitenden Fahrzeugen in großen Unternehmen sind eine Herausforderung für die Transparenz innerhalb aller Prozesse. Deshalb haben wir bereits früh die Chatfunktion als sinnvolle Ergänzung zu unserer Systemlösung entwickelt“, erklärt Anders Faergemann Jensen, Head of Client Projects bei Autorola. Das Anwenden des Fleet Chats ist als Ersatz für Kommunikation außerhalb des Autorola Fleet Monitors gedacht, z.B. über E-Mail oder Telefon. Mit dem Tool wird sichergestellt, dass Informationen effektiv kommuniziert werden und für alle Anwender einseh- und nachvollziehbar sind. So wird die richtige Balance zwischen relevanter Information und „Information-Overload“ gewährleistet. Auf diese Weise können Anfragen sowie Bemerkungen an alle oder gezielt an bestimmte Anwender gestellt werden. Kommunikationsverläufe werden zu jedem Fahrzeug festgehalten und in der Fahrzeugakte gespeichert. Alle Prozessbeteiligten, die auf das jeweilige Fahrzeug Zugriff haben, haben somit automatisch Zugang zum Fleet Chat. Alle berechtigten Anwender können die gesamte Kommunikationshistorie einsehen und so vorangegangene Vereinbarungen nachvollziehen.

Die Funktionsweise des Chats orientiert sich an gängigen Tools wie Microsoft Teams oder Slack. Da in der heutigen Arbeitswelt – und insbesondere seit der Pandemie auch im Privatbereich – diese Funktionen bereits erlernt sind, ist der Fleet Chat weitestgehend intuitiv zu bedienen. Pro Fahrzeug existiert ein Chat-Kanal, zu dem entweder Anwendergruppen automatisch zugeordnet oder zu dem diejenigen Personen hinzugefügt werden können, welche die jeweilige Fahrzeugakte bearbeiten. Des Weiteren können Channel-Mitglieder, wenn nötig, weitere Beteiligte einladen. „So gewährleisten wir, dass jeder Beteiligte zwar alle relevanten Informationen hat, darüber hinaus aber nicht mit für ihn irrelevanten Fahrzeuginformationen überflutet wird“, sagt Faergemann Jensen. Für diejenigen, die den Fleet Monitor nicht ganztägig geöffnet haben, besteht die Möglichkeit, eine E-Mail-Benachrichtigung für relevante Chats einzurichten.

„Der Fleet Chat hat sich bei unseren Kunden bereits in unterschiedlichen Situationen bewährt. Zum einen werden Prozesse effizienter und Systembrüche verhindert, beispielweise bei einem verzögerten Gutachten oder der Koordination von Reklamationen. Zum anderen wird die Revisionssicherheit der fahrzeugbezogenen Prozesse gewahrt, denn der Chatverlauf bleibt bis zur endgültigen Löschung einer Fahrzeugakte erhalten“, fasst der Digitalisierungsexperte zusammen.

Veröffentlicht von:

Autorola GmbH

Gasstraße 18
22761 Hamburg
Deutschland

Avatar Ansprechpartner(in): Autorola
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Autorola ist ein weltweit führender Anbieter von Online-Remarketing und Automotive IT-Lösungen für Gebrauchtfahrzeuge und Flottenmanagement. Autorola beschäftigt weltweit über 380 Mitarbeiter und hat 20 Niederlassungen in Europa, Nordamerika, Lateinamerika und Asien. Der Hauptsitz befindet sich in Odense, Dänemark. Autorola wurde 2001 gegründet und befindet sich seither in privater Hand. Im Bereich Online-Remarketing gilt Autorola als Pionier und betreibt mittlerweile Auktionen auf der ganzen Welt. Über ein breites Netzwerk von Firmen, OEMs, Banken, Leasingfirmen und Fuhrparkmanagern bietet Autorola Händlern die Möglichkeit, Fahrzeuge zu fairen Preisen zu erwerben.

Neben der reinen Fahrzeugvermarktung hat sich das Unternehmen konstant weiterentwickelt und unterteilt sich inzwischen in drei weltweite Business Units:

Autorola Marketplace – Die internationale Online-Auktionsplattform hat mehr als 70.000 registrierte, professionelle Bieter aus 31 Ländern. Autorola bietet eine breite Palette an Remarketing-Dienstleistungen wie Transport, Lagerung, Einnahme, Aufbereitung, Rechnungsstellung und Export-Handling. Für Einlieferer bietet Autorola ein Höchstmaß an Konfigurierbarkeit und individuellen Vermarktungsmöglichkeiten. Auf diese Weise kann Autorola die Fahrzeugvermarktung im Interesse des Einlieferers schnell und gewinnbringend durchführen.

Autorola Solutions – In-Fleet & De-Fleet Management LösungenSoftware liegt in der DNS von Autorola. Autorolas Fleet Monitor ist eine zentrale End-to-End Flottenmanagement-, Inspection- und Bewertungsplattform, die es Flottenbetreibern ermöglicht ihre Fahrzeuge effizient zu verwalten. Dabei ist die Anbindung an und Integration in bestehende Systemumgebungen eine Kernkompetenz des Autorola Solutions Teams. Die Lösungen können nicht nur bei Kunden, sondern auch bei deren Diensleistern implementiert und nach Baukastenprinzip frei konfiguriert werden.

INDICATA – Business Intelligence und AnalyticsMit INDICATA Business Intelligence und Analytics verwandeln Fahrzeughersteller, Händler, Leasingunternehmen und Flottenbetreiber datengestützte Markteinblicke in klare Wettbewerbsvorteile und optimieren so Ihren Erfolg am Gebrauchtwagenmarkt. Das System greift auf Echtzeitmarktdaten zurück, die mit Hilfe eines eigenen Data-Warehouse ausgewertet werden und so Entscheidern die Möglichkeit bietet anhand der tatsächlichen Marktsituation zu agieren, anstatt sich auf lineare Abpreisungen verlassen zu müssen.Mit diesem Portfolio ist Autorola in der Lage, sämtliche Aspekte des In- und De-Fleet Prozesses abzubilden, zu optimieren und für zukünftige Marktentwicklungen agil zu halten.

Informationen sind erhältlich bei:

Patrick Eckart

E-Mail: presse@autorola.de

Tel.: 040 – 180 370 0 | Fax: 040 – 180 370 99