Kleine Aufmerksamkeiten, die von Herzen kommen

schöne Geschenkideen
Noch keine Idee für den Muttertag? Es muss ja gar nicht immer etwas Grosses oder Teures sein. Hier mal ein paar Geschenkideen, kleine Aufmerksamkeiten, die von Herzen kommen ...
Weiterlesen …

Praktikum im Verlag – Begrüßung und Verabschiedung der Praktikanten bei indayi edition

Youtube Thumb
Das Video zum Beitrag findest du hier:  https://youtu.be/GJzKq62oIrUBewerber-Ansturm im FAIR-Verlag – diese drei haben sich einen der begehrten Praktikumsplätze ergattert und eine Praktikantin blickt auf ihre Zeit im Verlag zurückDrei der Bewerber haben es Anfang dieses Monats geschafft sich einen der beliebten Praktikumsplätze zu ergattern, um dabei zu helfen, Menschen aus aller Welt eine Stimme zu geben! Außerdem blickt eine Praktikantin auf ihre Zeit im Verlag zurück. Linh, Sarah, Lisa ...
Weiterlesen …

Die Welt ist ein Arschloch

hoelderweb
„Hoelderlin“ von Laander Karuso erscheint bei Periplaneta Berlin ...
Weiterlesen …

Eine große Rede will Hieronymos aus dem Rhetorik-Roman “Gewäsch” schreiben und halten

96-dpi-600-pix-breit-mal-851-pix-hoch-RGB-front-beschnitt-cover-KUUUK-verlag-mats-damm-gewaesch-29-05-2018 - Kopie
Er ist der egozentrische Hieronymos Berg, Inhaber einer Wäscherei und zugleich Protagonist der Fernsehshow „Wasch mit!“. Großspurig beschließt er, die bedeutendste Rede aller Zeiten zu verfassen, ahnt er nichts von den Malaisen, die ihn fortan begleiten werden. Denn die „große Rede“ und seine vermeintliche Weisheit sollen in alle Welt.

Aber dann: Nicht nur, dass er lange kein großes Thema findet, um (der Ruhm lockt da ständig!) durch nie dagewesene intellektuelle Tiefgründigkeit ...
Weiterlesen …

Neuer Roman von Patrick Göbel in positiver Kritik

Neuer Roman von Patrick Göbel in positiver Kritik
"Die Zerbrechlichkeit des Seins" überzeugt in gleicher Weise wie sein Vorgänger

Der 21-jährige Autor hat im April sein aktuelles Buch vorgelegt. "Die Zerbrechlichkeit des Seins" ist ein Roman mit einem ernsten Thema, das zu den aktuellsten unserer heutigen Gesellschaft zählt. Es ist der Nachfolger des Dramas "Die Scherben des letzten Tages" und greift Thematiken und Gedankengänge dieses Vorgängers auf. 

Der Vorgänger des Romans trägt den ...
Weiterlesen …

Frauenschicksale – Männergeschichte

fraumann
Ob in fernen Ländern oder in „Balkonien“– Lesestoff für den Sommer und die Urlaubszeit. Und was ist spannender sein als das wahre Leben? In den vorgestellten Büchern berichten einige Frauen und Männer von den bewegenden und prägenden Ereignissen, die sie hautnah erlebt haben ...
Weiterlesen …

Mit dem Fahrrad auf den Spuren der Argula von Grumbach

9783957161123
Ein idealer Wegbegleiter ist der historische Roman von Silke Halbach „Die Reformatorin – Das Leben der Argula von Grumbach“ aus dem Verlag Kern ...
Weiterlesen …

Beliebte Buchreihe erstrahlt in neuem Outfit

Desktop6
Die beliebte Buchreihe „Alles wird gut“ von Heidi Dahlsen erstrahlt jetzt in einem neuen und sehr ansprechenden Outfit. Spannung, Herzschmerz und gute Unterhaltung sind garantiert ...
Weiterlesen …

Im Tal geschehen unheimliche Dinge

maske
Michael Harscheidt verfasste einen Mystik-Krimi aus dem Bergischen: „Hinter der Maske“.
Ein Krimi ohne Tote, aber dafür mit jeder Menge skurriler und geheimnisvoller Zusammenhänge, denen der Reporter Fabian Jasper auf der Spur ist: Dies liefert der neue Roman des Wuppertaler Autors Michael Harscheidt „Hinter der Maske“, der jetzt im Verlag Kern erschienen ist. 
Aus dem renommierten Völkerkunde-Museum auf dem Heiligen Berg in Wuppertal wird eine uralte Geister-Maske asiatischer Herkunft entwendet ...
Weiterlesen …

Ick bin een Berliner!

berliner
Geschichten aus der Hauptstadt für jung und alt

In diesen Büchern aus dem Verlag Kern kommen Leute mit der sympathischen „Schnauze“ zu Wort: witzig, nostalgisch, heimatverbunden und weltgewandt. Detaillierte Informationen zu jedem Titel finden sich auf der Webseite des Verlags unter https://verlag-kern.de/shop/.
Unter dem Titel „Pralles Leben – Emmas Allerlei“ (ISBN: 9783957161239) plaudert Gabriele Schienmann, wie ihr die „Berliner Schnauze“ gewachsen ist – mal frech, mal melancholisch. Als „Emma“ blickt sie auf ...
Weiterlesen …