Gefangen im Ist (3) – Struktur oder Kultur: Ja was denn nun?

Wie kann eine Transformation gelingen? Und welche Rolle spielt hierbei die Unternehmenskultur und -struktur? Eine Analyse ...
Weiterlesen …

Gefangen im Ist (2) – wenn die Transformation nicht gelingen will

Für einen erfolgreichen Transformationsprozess braucht es mehr als nur oberflächliche Visionen oder Zukunftsversprechen ...
Weiterlesen …

Gefangen im Ist (1) – Startschwierigkeiten bei Transformationsprozessen

Digitalisierung nur eine Maßnahme der Effiziensteigerung? Unternehmen müssen den Prozess neu denken, um ihre Mitarbeiter dafür zu gewinnen ...
Weiterlesen …

Agile Führung: Wenn das Fundament fehlt (4)

Ein funktionierendes Team ist ein essentieller Baustein des agilen arbeitens. Doch hier sind idealisierte Ansprüche und Realität oft weit voneinander entfernt ...
Weiterlesen …

Agile Führung: Wenn das Fundament fehlt (2)

Bei der Einführung agiler Arbeitsweisen spielen bisherige Führungsarbeit und Führungsgrundlagen eine wichtige Rolle. Doch was entscheidet noch über Erfolg und Misserfolg? ...
Weiterlesen …

Agile Führung: Wenn das Fundament fehlt (1)

Der zukünftige Erfolg agiler Teams wird oftmals durch die geleistete Führungsarbeit der Vergangenheit beeinflusst - nicht immer positiv! ...
Weiterlesen …

Die Kraft von stärkenorientiertem Coaching

Stärkenorientiertes Coaching orientiert sich nicht an Defiziten oder Schwächen, sondern baut Lösungen zur Bewältigung einer Herausforderung auf den individuellen Stärken und Talenten auf ...
Weiterlesen …

Transformation – Darum!

Digitalisierung darf nicht nur aus der Effizienz-Perspektive betrachtet werden. Das Ziel muss sein "gemeinsam mehr zu schaffen." ...
Weiterlesen …

Transformation – warum eigentlich?

Unternehmerische Zahlen, Daten und Fakten sind meist nicht ausreichend, um im Unternehmen die notwendige Begeisterung für die Transformation auszulösen. Es gilt, die Mitarbeiter gezielt zu involvieren und grundlegende Fragen zu Zweck & Ausrichtung zu klären, um positive Emotionen herzustellen ...
Weiterlesen …

Positive Resonanz als Schlüssel zum Transformationserfolg

Bei (komplexen) Transformationsvorhaben ist es unabdingbar, als Führungskraft klare und eindeutige Botschaften ans Team zu senden. Die daraus entstehende positive Resonanz ist ein Schlüsselfaktor um Akzeptanz für das Projekt herzustellen ...
Weiterlesen …

Skalierbarkeit agiler Arbeitsweisen

Für die Skalierung agiler Methoden gibt es keinen universalen Masterplan. Es braucht einen iterativen Lernprozess sowie die Anpassung der Entscheidungsprozesse und Schnittstellen ...
Weiterlesen …

Agilität. Ein Paradigmenwechsel für die MitarbeiterInnen!

Die Einführung agiler Methoden bedeutet einen Paradigmenwechsel für alle Beteiligten, denn die Arbeitswirklichkeit des Einzelnen wird erheblich verändert. Wie muss dieser Wandel begleitet werden? ...
Weiterlesen …

Die räumliche Dimension agilen Arbeitens

Der Raum ist eine wichtige Rahmenbedingung für agiles Arbeiten. Durch die Gestaltung des Raumes können gewohnte Denk- und Handlungsmuster aufgebrochen werden. Neue Ansätze und (mehr) Innovation können in einem geeigneten Raum besser entstehen ...
Weiterlesen …

Zukunft. Vorhersehen oder gestalten?

Die Zukunft gilt oft als festgeschrieben, mit dem Versuch passend darauf zu reagieren. Es gilt diese gedanklichen Barrieren zu überwinden und durch aktives Gestalten der Zukunft wahre Innovation zu kreieren ...
Weiterlesen …

Design Thinking oder SCRUM: Es braucht einen passenden strukturellen Rahmen!

Damit agile Methoden auch zum gewünschten Erfolg führen, braucht passende Rahmenbedingungen. Neben der klaren Rollenverteilung, gilt es auch vorhandene Prozesse anzupassen und Entscheidungsprozesse zu verkürzen ...
Weiterlesen …

Das agile Team: Multidisziplinär und fokussiert.

Der Erfolg von Design Thinking hängt maßgeblich vom Team ab. Dazu gilt es mögliche Konfliktpotentiale frühzeitig zu erkennen und zu eliminieren und den Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, sich fokussieren zu können ...
Weiterlesen …

Die Challenge: Design Thinking-Teams brauchen Orientierung!

Damit Design Thinking Prozesse erfolgreich sind, gilt es, sich einem eindeutigen Ziel klar zu werden, den Endkunden zu definieren und Rahmenbedingungen für den Prozess festzulegen ...
Weiterlesen …

Design Thinking: Im Anfang liegt die Qualität!

Vor der Einführung von Design Thinking im Unternehmen, ist es wichtig, sich mit der Methode und ihren Auswirkungen auf das Unternehmen auseinanderzusetzen und die zentralen Fragen bezüglich der strategischen Dimensionen zu beantworten ...
Weiterlesen …
Wird geladen...