Kaiserlicher Adventsgruss

Hallo, Ihr lieben Untertanen, ich bin´s, Eure Kaiserin Angelique! Meddel Loide, etzala! Bald brennen die Lichter am Adventskranz, wir nehmen uns die Zeit mit limitierten Familienangehörigen auf Abstand besinnlich zu feiern, natürlich mit großer Freude über dadurch ausbleibenden Familienkrach, der sonst schon mal ausbrach. Wissen ...
Weiterlesen …

Brief an meine Ex

ich sitze gerade bei Dietmar in der Kneipe und genieße mein drittes Glas Bier. Früher war das ja nicht möglich, weil Du schon bei der zweiten Bestellung protestiert hast: „Trink nicht so viel, sonst kannst Du nachher wieder nicht …“ Dabei wollte ich auch nicht ...
Weiterlesen …

Traumtänzershow

Begrüßen Sie unseren Kandidaten, The Skunk!!! Unter tosendem Applaus betritt der Kandidat die Showbühne. Geschickt verborgen unter dem Kostüm eines Stinktiers, darf er nur durch Zeichen antworten, damit ihn seine Stimme nicht verrät. Selbstverständlich unterstützt durch den Moderator ...
Weiterlesen …

Verordnungswirrwarr

Also eins mal zu Anfang: Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit sollten schon aus Gründen der Vernunft beachtet werden. Das gilt im Besonderen für die Maskenpflicht, wäre da nicht der Amtsschimmel, der nicht nur Zweifel aufkommen lässt, sondern der laut zu wiehern beginnt ...
Weiterlesen …

Träume in Nussbaum

Neiderfüllt schaut die Welt auf uns. Nun hat Deutschland seinen BER, ausgestattet in wertvollem Nussbaum, dazu den Bahnhof Schönefeld, ein wahrhaft imponierendes Projekt von überwältigender architektonischer Schönheit ...
Weiterlesen …

Lockdown

Während in einer großen Stadt durch Knitter-Else (so nannte man sie wegen des faltenreichen Gesichts) bereits ein Karnevalsverbot verkündet wurde, las ich mir in der U-Bahn die neuen Verordnungen durch. Als treuer Bürger deutscher Lande möchte ich stets gut informiert sein. Doch was muss ich da lesen? Au backe, ein ganz, ganz dicker Fehler ist in den Verordnungen zu sehen. Wie konnte so etwas nur geschehen? Anzahl der Personen im häuslichen Umfeld begrenzt … das ist aber familienfeindlich! Die armen, armen 25-köpfigen Großfamilien, die in 2 bis 3-Zimmer-Wohnungen hausen, verstoßen nun ungewollt gegen die Auflagen. ...
Weiterlesen …

Mein Anstand ist fort

An einem sonnigen Morgen spazierte ich durch die Wälder. Neben mir ein schnell dahin fliessender plätschernder Bach, die Vöglein sangen ein Lied, die letzten Fetzen des morgendlichen Nebels schwanden dahin, als plötzlich … das Herz blieb mir stehen … mein Anstand war weg! Er wird doch nicht den Bach hinunter gegangen sein? Flugs lief ich am Bachlauf entlang, meinen Anstand suchen. Doch es sollte vergebens gewesen sein. ...
Weiterlesen …

Wo bleibt mein Nobel-Preis?

Es begann mit einem Artikel über den Nobel-Preis. Ich las es in den Tagesnachrichten und spontan wurde mir klar: Den habe ich schon längst verdient. Auch ich leistete bemerkenswerte Taten. Bereits in der Jugend fing das an: ...
Weiterlesen …

Abstand ist Trumpf

Endlich war es wieder einmal so weit. Die ganze Nation fieberte am heimischen TV der überaus beliebten Kuppelshow zu. Aufgrund des großen Erfolgs hatten sich die Macher entschlossen eine Live-Veranstaltung zu Ehren der fünfundzwanzigsten Sendung zu gestalten. Dazu mietete man ein Fußballstadion, wo drei Kandidaten, verteilt über das Feld, Fragen ihrer zukünftigen Partnerin, welche auf der Tribüne saß, beantworten mussten. Natürlich benötigte man auch ein Publikum. Die Atmosphäre einer Live-Veranstaltung wäre sonst nicht komplett gewesen. Daher wurden 25 Zuschauer eingeladen und auf die Plätze im Stadium verteilt ...
Weiterlesen …

Hurra, hurra, BER ist da!

Ich weiß nicht, wie ich das erklären soll. Als wir vor 14 Jahren mit dem Flughafenbau begannen, gab es von einem sehr anerkannten Ausrüster ein Sonderangebot. Die Regierung hatte uns Sparsamkeit verordnet und so haben wir das Angebot angenommen und alle Restposten verbaut. Dazu ist auch zu sagen, im Testbetrieb luden wir einen Oldtimer zum Landemanöver ein. Die Piloten der Super Star Constellation waren begeistert, alles klappte wie am Schnürchen. Das nun plötzlich ganz andere Systeme auf dem Markt sind, also das konnten wir nicht ahnen ...
Weiterlesen …

Dreh Dich nicht um, das Unstrut-Monster geht herum

Schnappi von Unstrut @Ulli Zauner
Allerdings ist das aktuell mit einer möglichen Gefahr verbunden. Verschiedene Pressemeldungen berichteten über die Sichtung eines Krokodils. Mal im Kyffhäuserkreis, mal woanders, alle Anwohner rätseln. Zuerst wäre die Frage: Wo kommt das Tierchen denn her? Wurde es ausgesetzt, ist es einem Besitzer zu groß geworden? Steckt vielleicht eine neue Qualität terroristischer Bemühungen dahinter oder sollte das gar ein dummer Scherz sein? Gänzlich außer Acht gelassen wurde dabei die Möglichkeit, es könnte sich um einen Sumpfalligator aus den Everglades/Florida handeln. Vielleicht ist er bei seinen Erkundungstrips in den Kanälen falsch abgebogen, verirrte sich zu uns? ...
Weiterlesen …

Fingerhakln im Weltraum

Bayerische Weltraumtechnik
Gestern kam es in den Spätnachrichten. Die Firma Isar Aerospace aus Bayern will in der Nordsee einen Weltraumbahnhof errichten. Die erste funktionstüchtige Rakete wurde vorgestellt. Tolle Sache, vor allen Dingen, wenn man bedenkt, dass für einen Bayern die Reise zur Nordsee schon eine gewagte Sache ist, so bei denne Preißn do … wo´s net amoal a Weißbier un oan Obatztn kenna … ...
Weiterlesen …

Ein deutsches Abenteuer

Postavis
Aus dem Küchenfenster sah ich den Zulieferer mit einer Schubkarre und einigen Paketen zum Nachbarhaus gehen. Spontan begab ich mich nach unten, dem netten Mann den Weg über das Treppenhaus zu mir zu ersparen. Er kam, setzte sich in sein Auto und fuhr weiter … HALLO, mein Paket … ...
Weiterlesen …

Weltuntergang für das Rheinland

Karneval by Ulli Zauner
Ach Du lieber Spahn, was hat er da gesagt? Eventuell keine Karnevals-Session 20/21? Solch eine Nachricht erschüttert die Grundfesten eines bis dahin eigentlich relativ stabilen Landes. No Stippefutt, no Bützchen und auch der Gewinn der Apotheker wird darunter unsäglich leiden. Ich sehe schon die Schlagzeilen: Umsatz der Pille deutlich eingebrochen! ...
Weiterlesen …

SALZBURG: Zentrum der Kunst

Salzburg
Niemand Geringerer als Caroline Peters in der Rolle der Buhlschaft wird uns dieses Jahr damit erfreuen. Zugleich auch eine wunderbare Gelegenheit Frau Peters als facettenreiche Künstlerin zu erleben, fernab von TV, obwohl sie uns auch da begeisterte. Doch ist schon ein gewaltiger Unterschied zwischen Frau Haas in Hengasch und der Buhlschaft auf der Bühne. Peters spielt es nämlich nicht, sie ist es in dem Moment, wo sie die Bühne betritt. Überzeugender kann es nicht sein ...
Weiterlesen …

Elfen weinen nicht

Elfia
Mitte September soll es endlich wieder so weit sein, ELFIA öffnet seine Pforten! Lang ersehnt, bleibt aber das große Zittern bestehen, kann es stattfinden oder muss es in letzter Minute abgesagt werden? Die Betreiber bemühen sich um überzeugende Konzepte, damit einerseits die von der niederländischen Regierung vorgegebenen Regeln präzise umgesetzt werden können, andererseits aber der bisherige Zauber der Veranstaltung dadurch nicht zerstört wird ...
Weiterlesen …

Brauche ich eine Brille?

Zurück zum Skatclub, ich darf auszugsweise zitieren: … bei einer Grillwurst und einem Bier vom Fass der Zeit zu gedenken … Toll, wäre da nicht auch ein Foto gewesen. Drei der netten Skatbrüder saßen vor ihren Bierflaschen mit Schnappverschluß, unter dem Tisch stand ein ganzer Kasten … doch wo war die Grillwurst und wo das Fassbier? Ich nahm die Zeitung mit auf den Balkon, im hellen Tageslicht sehe ich das vielleicht besser. Fehlanzeige, auch ein Vergrößerungsglas brachte mich nicht weiter. Ich rieb meine Augen, soll angeblich hilfreich sein, trotzdem nichts gesehen ...
Weiterlesen …

Unglaublich …

Ganz gegen meine Gewohnheit, lästerliche Reden zu schwingen, muss ich jetzt einmal mit der Presse schimpfen. Unser aller verehrter, geliebter, der absolute Vorzeigestaatsmann, der Herr Bundespräsident, urlaubt in Südtirol und es gibt natürlich auch ein Urlaubsfoto. Da sieht man diesen netten Mann im Kreis einer örtlichen Musi, freundlich lächelnd, und die Presse meckert unangemessen herum! ...
Weiterlesen …

Der fliegerische Ernstfall

Verteidigungsminister: Abschuss, sofort. Hallo Herr General, wo befindet sich die Maschine jetzt? Über Augsburg? Neiiiin, jetzt nicht abschießen, dort bin ich im Finanzvorstand der Augsburger Maschinenfabrik, wollen sie mich zum Sozialhilfeempfänger machen? Wer kann schon von einem spärlichen Ministergehalt leben? ...
Weiterlesen …